Max Verstappen (2.): «Das willst du nicht»

Von Otto Zuber
Formel 1
Max Verstappen

Max Verstappen

Nach dem Trainingsfreitag auf der äusseren Streckenvariante des Bahrain-Rundkurses zeigte sich Max Verstappen wenig begeistert vom Layout der Piste. Der Niederländer drehte dennoch jeweils die zweitschnellste Runde.

Im ersten Training betrug Max Verstappens Rückstand auf die Bestzeit von George Russell noch 0,176 sec, am Nachmittag verkürzte der schnelle Red Bull Racing-Pilot den Abstand zum Hamilton-Ersatzmann im Mercedes auf 0,128 sec. Danach erklärte er im TV-Interview trocken: «Die Strecke ist ziemlich knifflig. Wir haben noch nicht die richtige Abstimmung für die Balance gefunden, speziell bei den Versuchen mit wenig Sprit an Bord, da scheinen wir noch etwas nachlegen zu müssen.»

«Im Renntrimm sahen wir nicht schlecht aus, aber ich denke, da geht noch mehr», fügte der 23-Jährige gewohnt kämpferisch an. «Es gibt noch einige Dinge, die wir anschauen müssen, ich hatte Unter- und Übersteuern und auch Traktionsprobleme», zählte Verstappen auf.

Und der neunfache GP-Sieger übte Kritik am kurzen Aussenkurs der Wüstenbahn: «Es ist aus Fahrer-Perspektive nicht die spannendste Strecke, und weil die Runde so kurz ist, hängt man immer am Funk. Überall trifft man auf Verkehr – das willst du nicht. Gerade im zweiten Sektor ist das schwierig, weil er so viele blinde Kurven umfasst. Wir mussten die Reifen abkühlen, um einen zweiten schnellen Versuch zu unternehmen und es ist nicht die einfachste und netteste Piste. Aber es ist, wie es ist.»

Verstappen schilderte ausserdem: «Ich habe versucht, einigen Autos zu folgen, und die langsameren sind auch einfacher zu überholen. Aber wenn dein Vordermann nur drei Zehntel von deinem Tempo entfernt ist, dann wird das schon wieder sehr schwierig. Valtteri Bottas’ schnellste Rundenzeit wurde auch wegen der Missachtung der Streckengrenze gestrichen, so gesehen fehlen uns dreieinhalb Zehntel, was ein ganzes Stück ist. Wir müssen also noch Zeit finden, speziell fürs Qualifying. Aber auch im Rennen müssen wir uns etwas verbessern, um konkurrenzfähig zu sein.»

2. Training, Sakhir

1. George Russell (GB), Mercedes, 54,713 sec
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,128
3. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +0,153
4. Esteban Ocon (F), Renault, +0,227
5. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,323
6. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +0,355
7. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +0,391
8. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +0,411
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,420
10. Carlos Sainz (E), McLaren, +0,545
11. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,608
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +0,771
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +0,820
14. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1,025
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1,071
16. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,117
17. Lando Norris (GB), McLaren, +1,318
18. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +1,397
19. Jack Aitken (GB), Williams, +1,547
20. Charles Leclerc (MC), Ferrari, keine Zeit

1. Training, Sakhir

1. George Russell (GB), Mercedes, 54,546 sec
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,176 sec
3. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,265
4. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,322
5. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +0,465
6. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,620
7. Esteban Ocon (F), Renault, +0,727
8. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +0,735
9. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +0,833
10. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +0,903
11. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,012
12. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,170
13. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,211
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,237
15. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1,312
16. Lando Norris (GB), McLaren, +1,532
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1,584
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,218
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,531
20. Jack Aitken (GB), Williams, +2,641

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 04.08., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 04.08., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 04.08., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 04.08., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 04.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 04.08., 16:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 04.08., 17:15, Motorvision TV
    Extreme E Highlight
  • Mi.. 04.08., 17:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Mi.. 04.08., 18:15, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 04.08., 18:15, SWR Fernsehen
    made in Südwest
» zum TV-Programm
6DE