Ferrari-Star Charles Leclerc an Corona erkrankt!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Charles Leclerc

Charles Leclerc

​Auch in der Winterpause werden auch die Formel-1-Fahrer regelmässig auf Corona getestet. Dabei ist herausgekommen – GP-Sieger Charles Leclerc ist infiziert. Der Monegasse befindet sich in Isolation.

Zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen ist ein Formel-1-Fahrer positiv auf Corona gestetet worden: nach McLaren-Fahrer Lando Norris nun Ferrari-Star Charles Leclerc.

Ferrari teilt mit: «Charles Leclerc hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Gemäss den Sicherheitsprotokollen bei Ferrari unterziehen sich alle Mitarbeiter regelmässigen Tests, auch die Fahrer. Bei Charles kam am 13. Januar ein solcher Test positiv zurück. Charles hat das Team umgehend darüber informiert und auch angegeben, mit welchen Personen er Kontakt hatte.»

Charles selber sagt: «Hallo Leute. Ich hoffe, ihr seid alle gesund. Leider war ich in Konktakt mit einer Person, die den Virus in sich trug und habe mich angesteckt. Als ich von seiner Erkrankung hörte, begab ich mich sofort in Isolation, noch bevor mein eigener Test zurückkam – der leider positiv war. Es geht mir so weit gut, ich habe nur milde Symptome. Ich bleibe nun gemäss der monegassischen Gesundheitsbehörden zwei Wochen lang in Quarantäne. Bleibt gesund und passt auf euch auf.»

Anfang Januar war McLaren-Fahrer Lando Norris nach Dubai geflogen, um sich in Form eines Trainingslagers auf die GP-Saison 2021 vorzubereiten. Der Engländer schrieb auf seinen sozialen Netzwerken: «Als ich nichts mehr riechen und schmecken konnte, zog ich mich sofort zurück und machte einen Corona-Test. Der wies den Virus nach. Also habe ich all meine Kontakte angegeben und mich isoliert. Es geht mir so weit gut, abgesehen vom Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns habe ich nichts. Bleibt gesund!»

McLaren teilte dazu mit: «Gemäss der Vorschriften der Gesundheitsbehörden in den Vereinigten Arabischen Emiraten wird er sich nun einer zweiwöchtigen Quarantäne unterziehen, dies in seinem Hotel. Er fühlt sich so weit in Ordnung und hat keine weiteren Symptome.» Diese Frist läuft am 18. Januar ab.

Charles Leclerc ist nach Norris der fünfte GP-Fahrer, der positiv auf Corona getestet worden ist, nach den Racing-Point Fahrern Sergio Pérez und Lance Stroll sowie Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Der Mexikaner verpasste deswegen die beiden Rennen in Silverstone 2020, der Kanadier den WM-Lauf auf dem Nürburgring (Nico Hülkenberg sprang jeweils ein), Hamilton konnte den Sakhir-GP nicht bestreiten, um dann angeschlagen beim WM-Finale anzutreten.

Für die Formel 1 und ihre 17 Rennwochenenden 2020 wurden mehr als 78.000 Corona-Tests gemacht, 78 davon waren positiv. Formel-1-Sportchef Ross Brawn: «Es hat sich gezeigt, dass das Vorgehen mit so genannten Blasen, also kleinen Arbeitsgruppen, die getrennt voneinander arbeiten, richtig war. Natürlich waren wir unserer Sache im Juli nicht sicher, als wir die Saison begannen. Gleichzeitig war uns klar, dass es früher oder später positive Fälle geben würde.»

«Wir wissen, dass wir 2021 nicht einfach wieder zur Normalität zurückkehren, so als würde man einen Schalter umlegen. Der Virus wird uns weiter begleiten. Wir müssen überaus vorsichtig bleiben. Die Sicherheitsprotokolle haben Bestand. Vielleicht werden wir an der Methodik arbeiten.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 10:50, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE