Formel 1 in Deutschland: Quoten brechen stark ein

Von Andreas Reiners
Formel 1
Sky verzeichnet ein dickes Plus

Sky verzeichnet ein dickes Plus

Die Formel 1 verschwindet 2021 bis auf vier Ausnahmen hinter der Bezahlschranke. Was für Sky ein großer Gewinn ist, wird für die Königsklasse auf dem Markt in Deutschland zum riesigen Verlust.

Sky hatte groß aufgefahren: 2021 überträgt der Pay-TV-Sender die Formel 1 bis auf vier Ausnahmen exklusiv hinter der Bezahlschranke. Um die Fans anzulocken, wurde sogar der Kanal «Sky Sport F1» eingeführt, dazu zahlreiche Features.

Und tatsächlich hat Sky nach dem Auftakt in Bahrain einen Grund zum Feiern: Die Quoten schnellten in die Höhe, im Schnitt 1,12 Millionen Zuschauer sahen das Rennen bei dem Pay-TV-Sender.

Der Marktanteil lag bei starken 5,8 Prozent beim Gesamtpublikum, in der Zielgruppe kam der Sender auf 540.000 junge Zuschauer und damit auf 11,6 Prozent. In einer Pressemitteilung sprach Sky von insgesamt 1,22 Millionen Motorsportfans, die das Rennen live im linearen TV sowie zudem per Streaming auf Sky Go und Sky Ticket verfolgten.

Fakt ist: Für Sky ist das eine Steigerung um über 80 Prozent, 2020 hatten den Auftakt – damals in Spielberg – 607.000 Fans verfolgt. Im Schnitt kam Sky in der vergangenen Saison auf 550.000 Zuschauer.

Charly Classen, Executive Vice President Sport von Sky Deutschland: «Der neue Reichweitenrekord einer Formel-1-Live-Übertragung ist ein großartiger Start für Sky Sport F1 und Bestätigung für die Arbeit unseres Teams und aller Beteiligten. Der erfolgreiche Auftakt macht deutlich, welch enormes Potenzial in der Formel 1 steckt.»

Was für Sky ein Grund zur Freude war, bedeutet für die Formel 1 einen riesigen Einbruch auf dem deutschen Markt, der aber natürlich zu erwarten war, da die Königsklasse nicht mehr im Free-TV zu sehen ist. RTL wird bis auf die erwähnten vier Ausnahmen 2021 keine Rennen zeigen.

Geht man nun vom Zuschauerschnitt des vergangenen Jahres aus, der bei RTL bei 3,98 Millionen Zuschauern lag, plus dem Sky-Schnitt, saßen in Deutschland in der Saison 2020 unter dem Strich rund 4,5 Millionen Fans pro Rennen vor dem Fernseher.

Der Einbruch auf 1,22 Millionen Fans, die bei Sky TV und die Streams nutzten, ist demnach ein Rückgang um rund 73 Prozent. Immerhin: Beim nächsten Rennen in Imola ist RTL wieder dabei, denn das ist eines der vier Rennen, die von Sky an den Kölner Privatsender sublizensiert wurden.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 21.06., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 08:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Mo.. 21.06., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
» zum TV-Programm
7DE