Portugal-GP: Sky-Quote erholt sich ohne RTL nicht

Von Andreas Reiners
Formel 1
0,84 Millionen sahen den GP auf Sky

0,84 Millionen sahen den GP auf Sky

Sky ist stark in die Saison gestartet, musste aber am zweiten Rennwochenende Federn lassen, da auch RTL live übertrug. Beim dritten in Portugal nun erholte sich die Quote kaum.

Sky musste zuletzt Federn lassen, als RTL beim zweiten Saisonrennen im Rahmen einer Sublizenz ebenfalls live übertrug. Die Folge war abzusehen: Von 1,12 Millionen Fans beim Auftakt war der Zuspruch recht deutlich auf 0,77 Millionen gesunken.

In Portugal war RTL nun wieder außen vor, doch die Quote des Pay-TV-Senders Sky konnte sich nicht ganz erholen. Im Schnitt sahen 0,84 Millionen Zuschauer den Sieg von Titelverteidiger Lewis Hamilton.

Immerhin lag der Marktanteil in der Zielgruppe bei starken 10,8 Prozent.

Wichtig zu wissen: Vier Rennen wird RTL in dieser Saison im Rahmen der erwähnten Sublizenz übertragen, darunter auch das Rennen in Barcelona am kommenden Wochenende. 

Wie war das Interesse in Österreich? Dort wechseln sich das ORF und ServusTV ab, diesmal war ServusTV wieder an der Reihe. Das Rennen kam auf 36 Prozent Marktanteil (36,7 Prozent in der Gruppe der 12-49-Jährigen) bei einer Durchschnittsreichweite von 743.000 Fans.

Der Salzburger Sender kam bei Saisonauftakt in Bahrain im Schnitt auf 639.000 Zuschauer, im ORF schauten beim Rennen in Imola im Schnitt 772.000 Zuschauer zu.

Portugal-GP, Portimão

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:34:33,085 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +29,964 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +34,102
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +40,081
05. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +51,163
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +54,376
07. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:03,696 min
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:05,292
09. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:14,796
10. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:16,092
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:17,609
12. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
15. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
16. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
17. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +2 Runden
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, Crash

WM-Stand nach 3 von 23 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 69 Punkte
2. Verstappen 61
3. Norris 37
4. Bottas 32
5. Leclerc 28
6. Pérez 22
7. Ricciardo 16
8. Sainz 14
9. Ocon 8
10. Gasly 7
11. Stroll 5
12. Alonso 5
13. Tsunoda 2
14. Räikkönen 0
15. Giovinazzi 0
16. Vettel 0
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0
Marken
1. Mercedes 101
2. Red Bull Racing 83
3. McLaren 53
4. Ferrari 42
5. Alpine 13
6. AlphaTauri 9
7. Aston Martin 5
8. Alfa Romeo 0
9. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 04:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 11.05., 05:15, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Di.. 11.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 11.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE