Mazepin: Verhältnis zu Schumacher inzwischen neutral

Von Andreas Reiners
Zwischen Nikita Mazepin und Mick Schumacher knallte es öfter mal

Zwischen Nikita Mazepin und Mick Schumacher knallte es öfter mal

Mick Schumacher und Nikita Mazepin sind 2021 einige Male aneinandergeraten, vor allem auf der Strecke krachte es mehr als einmal zwischen den beiden Rookies.

Kritik für die Unfälle unter den Teamkollegen musste vor allem Mazepin einstecken. Schumacher nahm die Vorkommnisse stets gelassen. In der zweiten Saisonhälfte wurde es besser, inzwischen hat sich das lange belastete Verhältnis der beiden normalisiert.

«Jetzt ist es eine sehr neutrale Beziehung, die weder Höhen noch Tiefen hat, sondern einfach nur konstant ist. Und das ist der einzige Weg, um in diesem Sport gute Ergebnisse zu erzielen», sagte Mazepin bei motorsport.com.

Er sei in der Formel 1, um Rennen zu gewinnen, betonte er: «Ich weiß, dass das in absehbarer Zeit wahrscheinlich nicht passieren wird, aber der Weg dorthin ist, das beste Auto zu bekommen und es so schnell wie möglich abzustimmen. Und dazu braucht man zwei Leute», so der Russe.

«Ich bin mir sicher, dass Mick genau die gleichen Gedanken, Ambitionen und Ziele im Kopf hat. Also tun wir, was für das Team notwendig ist. Und ich denke, wir versuchen immer, auf beiden Seiten der Garage ein bisschen mehr zu tun, um diese Ziele zu erreichen», so Mazepin.

Mazepin hat offenbar gelernt aus seinen ungestümen Angriffen auf Schumacher. Man müsse seine Herangehensweise «etwas zurückschrauben» und «vorsichtiger» sein, wenn man gegen den Teamkollegen kämpfe, so Mazepin: «Denn in der Formel 1 ist es wirklich kritisch, wenn zwischen zwei Autos desselben Teams etwas passiert.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 23:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE