Philipp Eng: DRS-Probleme wegen Gewicht-Spardruck?

Von Gino Bosisio
Der österreichische ServusTV-Experte Philipp Eng erklärte in der Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» auf ServusTV die Besonderheiten rund um die Probleme mit dem Heckflügel in Barcelona.

Die DRS-Probleme einiger Fahrer beim Grand Prix von Barcelona waren Gesprächsstoff im Formel 1-Talk im Rahmen der ServusTV-Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» in Salzburg. Experte Philipp Eng analysierte im Studio das Wochenende in Katalonien und die Sorgen um das Flachstellen des Heckflügels, welches das Überholen erleichtert.

Der ehemalige DTM-Fahrer Eng erklärte zum DRS-Problem bei Red Bull Racing: «Ich bin Rennfahrer und jetzt auch kein grosser Techniker. Aber es scheint die Schlussfolgerung zu sein, dass der ständige Blick auf das Gewicht einen Einfluss gehabt haben könnte.»

Eng erinnert sich einige Monate zurück: «Viele Teams haben ja bereits vor der Saison überlegt, die Farbe von den Autos zu kratzen, um so noch etwas Gewicht zu sparen. Vielleicht hat man ein bisschen zu extrem gespart, was das Gewicht betrifft. Und jetzt war der Mechanismus nicht mehr stark genug.»

Eng führt zur Auslösung des DRS aus: «Es gibt ein Licht am Lenkrad und bei einigen Fahrern auch einen Ton im Ohr. Das ist das Zeichen für den Fahrer – dann kann er die DRS-Wippe auf einer Geraden betätigen.»

AlphaTauri-Fahrer Yuki Tsunoda war ebenfalls zu Gast in Salzburg. Der japanische Pilot erklärte zum bevorstehenden Monaco-Wochenende: «Klar haben wir Erwartungen. Das neue Auto ist steifer, ich bin gespannt, wie es auf dieser Strecke funktionieren wird.»

Und Tsunoda gab auch gleich die Marschrichtung vor: «Wir brauchen einen guten Start ins Wochenende. Wir hatten ein paar Enttäuschungen, schauen aber positiv in die Zukunft. Wir werden sehen, wie es läuft, aber das Qualifying wird definitiv extrem wichtig sein.»

Spanien-GP,  Barcelona (22. Mai 2022)

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:37:14,330 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +13,072 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +32,927
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +45,208
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +54,534
06. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +59,976
07. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:15,397 min
08. Lando Norris (GB), McLaren, +1:23,235
09. Fernando Alonso (E), Alpine, +1 Runde
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +1 Runde
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +1 Runde
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
14. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
15. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2 Runden
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, , +2 Runden
18. Alex Albon (T), Williams, +2 Runden
Out
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Antriebseinheit

WM-Stand Fahrer nach 6 von 22 Rennen

01. Verstappen 110 Punkte
02. Leclerc 104
03. Pérez 85
04. Russell 74
05. Sainz 65
06. Hamilton 46
07. Norris 39
08. Bottas 38
09. Ocon 30
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 11
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Alonso 4
16. Albon 3
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Red Bull Racing 195 Punkte
02. Ferrari 169
03. Mercedes 120
04. McLaren 50
05. Alfa Romeo 39
06. Alpine 34
07. AlphaTauri 17
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 16.08., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 16.08., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Di.. 16.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 16.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
» zum TV-Programm
7AT