Fernando Alonso: Was nach der Formel 1 kommt

Von Otto Zuber
Fernando Alonso

Fernando Alonso

Mit seinen 41 Jahren hat Fernando Alonso noch lange nicht genug vom Rennfahren. Über die Zeit danach hat sich der zweifache Weltmeister aus Spanien dennoch schon Gedanken gemacht.

Obwohl Fernando Alonso der älteste GP-Fahrer im Formel-1-Feld ist, denkt er noch lange nicht ans Aufhören. Der Spanier beginnt im nächsten Jahr ein neues Kapitel mit dem Aston Martin Team, in dem er die Nachfolge von Sebastian Vettel antritt. Der 41-jährige Spanier war zuvor zwei Jahre lang für das Alpine-Team im Einsatz.

Das Aston Martin Team hat betont, dass es ein längerfristiges Abkommen mit dem stolzen Asturier abgeschlossen hat, dennoch wird Alonso immer wieder auf die Zeit nach seiner aktiven GP-Karriere angesprochen. «Derzeit habe ich nichts Bestimmtes vor», sagte er.

«Aber ich weiss, dass ich eines Tages aufhören werde mit dem Rennfahren. Und dann werde ich etwa 25 Jahre Erfahrung haben», fügte der 32-facheGP-Sieger gemäss «The-race.com» an. «Ich könnte jedem Team also sehr nützlich sein. Und ich hoffe, dass es bei Aston Martin sein wird, wo ich die Arbeit der nächsten Jahre fortsetzen könnte», ist er sich sicher.

Alonso, der nach der Saison 2018 eine zweijährige Pause einlegte, um sich in anderen Serien zu beweisen, und dabei einige Erfolge feierte, kann sich auch eine weitere Teilnahme an der Dakar-Rallye vorstellen. «Ich weiss nicht, ob ich in Zukunft wieder Sportwagenrennen oder die Dakar bestreiten werde. Die Sportwagen sind super, aber nachdem ich die WM, das 24h-Rennen von Le Mans und in Daytona gewonnen habe, könnte es sein, dass es nicht mehr die gleiche Aufregung sein würde. Bei der Dakar könnte ich mit einem Gesamtsieg einen einmaligen Erfolg feiern.»

Abu Dhabi-GP, Yas Island

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:27:45,914 h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +8,771
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +10,093
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +24,892
05. George Russell (GB), Mercedes, +35,888
06. Lando Norris (GB), McLaren, +56,234
07. Esteban Ocon (F), Alpine, +57,240
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +76,931
09. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +83,268
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +83,898
11. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +89,371
12. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +1 Runde
13. Alex Albon (T), Williams, +1
14. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1
15. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +1
16. Mick Schumacher (D), Haas, +1
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1
18. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +3 Runden
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +3
Out
Fernando Alonso (E), Alpine, Wasserleck

WM-Schlussstand (nach 22 von 22 Rennen)

Fahrer
01. Verstappen 454 Punkte
02. Leclerc 308
03. Pérez 305
04. Russell 275
05. Sainz 246
06. Hamilton 240
07. Norris 122
08. Ocon 92
09. Alonso 81
10. Bottas 49
11. Ricciardo 37
12. Vettel 37
13. Magnussen 25
14. Gasly 23
15. Stroll 18
16. Schumacher 12
17. Tsunoda 12
18. Zhou 6
19. Albon 4
20. Latifi 2
21. De Vries 2
22. Nico Hülkenberg (D) 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 759 Punkte
02. Ferrari 554
03. Mercedes 515
04. Alpine 173
05. McLaren 159
06. Alfa Romeo 55
07. Aston Martin 55
08. Haas 37
09. AlphaTauri 35
10. Williams 8

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 31.01., 09:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 31.01., 09:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Di.. 31.01., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 11:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 31.01., 13:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 31.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 31.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 16:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:55, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
» zum TV-Programm
4