Charles Leclerc: «Ferrari liess mich nicht rein»

Von Agnes Carlier
Charles Leclerc

Charles Leclerc

Ferrari-Star Charles Leclerc ist ein gern gesehener Gast in Maranello. Das war nicht immer so – der 25-jährige Monegasse erinnert sich an seinen ersten Besuch im Werk des ältesten GP-Rennstalls der Welt.

Seit vier Jahren kämpft Charles Leclerc im roten Renner aus Maranello um WM-Punkte und als einer der beiden Stammfahrer geniesst der WM-Zweite des Vorjahres natürlich auch in Maranello viele Privilegien. Bei seinem ersten Besuch im Werk der Scuderia erlebte er aber eine andere Seite seines heutigen Brötchengebers.

In einem Video von Ferrari-Teampartner Shell erinnert sich der 25-Jährige aus Monte Carlo: «Als ich das erste mal hierher kam, konnte ich nicht rein, denn ich war damals etwa zwölf Jahre alt. Ich war da gemeinsam mit meinem Patenonkel Jules Bianchi, der damals Mitglied in der Nachwuchstruppe Ferrari Driver Academy war.»

«Ich fragte ich ihn: 'Bitte, kann ich mitkommen? Er fragte die Security am Eingang, und sie sagten: ‚Nein, es tut uns leid, aber wir können keine Leute von ausserhalb akzeptieren‘», erzählt der fünffache GP-Sieger, und stellt gleich klar: «Schon zuvor wollte ich ein Ferrari-Pilot werden.»

Die Enttäuschung über die verschlossenen Tore änderten nichts an seinem grossen Traum, der 2019 in Erfüllung ging. Im Gegenteil, wie Leclerc offenbart: «Dass ich vor dem Eingang stand und nicht in der Lage war, alles zu sehen, was sich hinter den Toren verbirgt, hat mich nur noch stärker motiviert, so hart wie möglich zu arbeiten, um eines Tages rein zu dürfen.»

Formel 1 2023

Präsentationen
03. Februar: Red Bull Racing in New York
06. Februar: Williams im Internet (nur Lackierung)
07. Februar: Alfa Romeo Racing in Zürich
11. Februar: AlphaTauri in New York (nur Lackierung)
13. Februar: McLaren in Woking
13. Februar: Aston Martin in Silverstone
14. Februar: Ferrari in Maranello
15. Februar: Mercedes in Silverstone
16. Februar: Alpine in London

Wintertests
23. bis 25. Februar: Bahrain International Circuit

Formel-1-WM-Kalender
05.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
19.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
02.04. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
30.04. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku*
07.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
21.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
28.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
04.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
18.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
02.07. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg*
09.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
23.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
30.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa*
27.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
03.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
17.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
24.09. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
08.10. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha*
22.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin*
29.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
05.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos*
18.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
26.11. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 31.01., 11:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 31.01., 13:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 31.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 31.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 16:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:55, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 17:45, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Di.. 31.01., 18:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Di.. 31.01., 18:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
» zum TV-Programm
4