Formel 1: Urteil zur Ferrari-Kollision

Glock: Aston Martin hat Hülkenberg auf dem Radar

Von Andreas Reiners
Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg hat mit seinem Auto und diversen Problemen zu kämpfen. Trotzdem glaubt Timo Glock: 2024 könnte er bei einem Topteam fahren.

Es sieht alles danach aus, dass Nico Hülkenberg 2024 weiter in der Formel 1 fahren wird, und zwar für Haas. Vor einigen Wochen war das noch eine beruhigende Vorstellung für den Emmericher, denn im Haas lief es für Hülk ganz gut, er hat schließlich neun Punkte gesammelt.

Doch die Probleme haben sich gehäuft, unter normalen Umständen ist Haas nicht mehr konkurrenzfähig. Man verstehe die Ursache der Probleme und was passiere und warum es passiere, so Hülkenberg, doch die Lösung liege «nicht auf der Straße. Es ist etwas komplexer. Ich denke, wir können die Situation in diesem Jahr noch verbessern.»

Es gab zuletzt Gerüchte, dass es Hülkenberg zu einem anderen Rennstall ziehen könne. Doch es sieht danach aus, als müsse er mit anpacken, um Haas aus dem Schlamassel zu ziehen, damit es spätestens 2024 besser wird.

Und danach? «Ich glaube, dass er nächstes Jahr noch bei Haas fahren wird, da es keine andere Möglichkeit gibt. Danach bin ich mir sicher, dass die Teams ihn auf dem Radar haben, beispielsweise Aston Martin», sagte Timo Glock bei Sky.

Dort sprang Hülkenberg 2022 ein, als Sebastian Vettel an Corona erkrankte. «Mike Krack hat gesehen, was Nico Hülkenberg im Auto ohne Vorbereitung kann und wie er derzeit fährt. Er ist auf jeden Fall auf der Liste und ich traue ihm zu, dass er in einem Topteam alles zeigen kann», so Glock weiter.

Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:22:30,450 min
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +22,305 sec
03. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +32,359
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +49,671
05. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +56,184
06. George Russell (GB), Mercedes, +1:03,101 min
07. Lando Norris (GB), McLaren, +1:13,719
08. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:14,719
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1:19,340
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +1:20,221
11. Pierre Gasly (F), Alpine, +1:23,084
12. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +1:25,191
13. Guanyu Zhou (RCH), Alfa Romeo, +1:35,441
14. Alex Albon (T), Williams, +1:36,184
15. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:41,754
16. Daniel Ricciardo (AUS), AlphaTauri, +1:43,071
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1:44,476
18. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1:50,450
Out
Carlos Sainz (E), Ferrari, Kollisionsschäden
Oscar Piastri (AUS), McLaren, Kollisionsschäden

WM-Stand (nach 12 von 22 Grand Prix, inklusive 3 von 6 Sprints) 

Fahrer 
01. Verstappen 314 Punkte
02. Pérez 189
03. Alonso 149
04. Hamilton 148
05. Leclerc 99
06. Russell 99
07. Sainz 92
08. Norris 69
09. Stroll 47
10. Ocon 35
11. Piastri 34
12. Gasly 22
13. Albon 11 
14. Hülkenberg 9
15. Bottas 5 
16. Zhou 4
17. Tsunoda 3
18. Magnussen 2 
19. Sargeant 0
20. De Vries 0 
21. Ricciardo 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 503 Punkte
02. Mercedes 247
03. Aston Martin 196
04. Ferrari 191
05. McLaren 103
06. Alpine 57
07. Williams 11
08. Haas 11
09. Alfa Romeo 9
10. AlphaTauri 3


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 15:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
» zum TV-Programm
8