Nico Hülkenberg: Hohe Erwartungen an Haas-Upgrade

Von Vanessa Georgoulas
Nico Hülkenberg sagt über das Austin-Upgrade: «Es geht darum, den Reifenverschleiss, die Konstanz und die Leistung zu verbessern»

Nico Hülkenberg sagt über das Austin-Upgrade: «Es geht darum, den Reifenverschleiss, die Konstanz und die Leistung zu verbessern»

Pünktlich zum Heimrennen in Austin gibt es von Haas ein Upgrade, das die Leistung des GP-Renners aus dem US-Rennstall verbessern soll. Nico Hülkenberg hofft auf einen grossen Schritt nach vorne.

In Austin hat Nico Hülkenberg schon acht Grands Prix bestritten, in diesem Jahr tritt er aber erstmals für ein US-Team auf dem Circuit of the Americas an. «Das Rennen in Miami war schon eine Art Heimrennen und die GP-Woche war da schon sehr arbeitsreich. Ich erwarte, dass es in Austin ähnlich sein wird», sagt der Deutsche, der überzeugt ist: «Die Fans sorgen dafür, dass dieses Rennen einzigartig ist.»

Und angesichts der Popularität, die vor allem sein Teamchef Günther Steiner bei den Anhängern geniesst, fügt Hülkenberg an: «Sie sind unglaublich enthusiastisch und viele sind durch die Netflix-Doku ‚Drive to Survive‘ Fans geworden. Ich erwarte also viele Haas-Fans, oder zumindest viele Günther-Steiener-T-Shirts.»

Die Vorfreude ist aber vor allem wegen des umfangreichen Upgrades gross, das Haas in Austin auf die Strecke bringt. Dazu erklärt der Emmericher: «Wir haben das Update sehnlichst erwartet, denn es hat lange auf sich warten lassen und soll die Leistung und die Charakteristik unseres Autos verbessern und helfen, die Schwächen auszumerzen.»

«Es geht darum, den Reifenverschleiss, die Konstanz und die Leistung zu verbessern», zählt der 36-Jährige auf, und ergänzt: «Seitdem die Saison angefangen hat, geben Kevin Magnussen und ich den Ingenieuren und Konstrukteuren Feedback und ich hoffe, dass wir einen grossen Schritt nach vorne machen können. Es geht auch darum, eine Entwicklungsrichtung für das nächste Jahr einzuschlagen.»

Katar-GP, Losail International Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:27:39,168 h
02. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +4,833 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren, +5,969
04. George Russell (GB), Mercedes, +34,119
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +38,976
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +49,032
07. Esteban Ocon (F), Alpine, +62,390
08. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +66,563
09. Guanyu Zhou (RCH), Alfa Romeo, +76,127
10. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +80,181
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +81,652
12. Pierre Gasly (F), Alpine, +82,300
13. Alex Albon (T), Williams, +91,014
14. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
15. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +1 Runde
16. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
17. Liam Lawson (NZ), AlphaTauri, +1 Runde
Out
Carlos Sainz (E), Ferrari, nicht gestartet
Lewis Hamilton (GB), Mercedes, Crash
Logan Sargeant (USA), Williams, Aufgabe

WM-Stand (nach 17 von 22 Grand Prix, inkl. 4 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 433 Punkte
02. Pérez 224
03. Hamilton 194
04. Alonso 183
05. Sainz 153
06. Leclerc 145
07. Norris 136
08. Russell 132
09. Piastri 83
10. Stroll 47
11. Gasly 46
12. Ocon 44
13. Albon 23
14. Bottas 10
15. Hülkenberg 9
16. Zhou 6
17. Tsunoda 3
18. Magnussen 3
19. Lawson 2
20. Sargeant 0
21. De Vries 0
22. Ricciardo 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 657 Punkte
02. Mercedes 326
03. Ferrari 298
04. Aston Martin 230
05. McLaren 219
06. Alpine 90
07. Williams 23
08. Alfa Romeo 16
09. Haas 12
10. AlphaTauri 5

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Bahrain

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Chef von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Max Verstappens Macht-Demonstration beim Saisonstart in Bahrain.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.03., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 05.03., 14:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 05.03., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.03., 14:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Di.. 05.03., 15:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Di.. 05.03., 16:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Di.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 05.03., 16:30, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Di.. 05.03., 17:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 05.03., 18:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
» zum TV-Programm
9