Fernando Alonso zu Hamilton, Ferrari und Mercedes

Von Mathias Brunner und Andreas Reiners
Lewis Hamilton und Fernando Alonso

Lewis Hamilton und Fernando Alonso

​Es war die Sensationsmeldung des Formel-1-Winters 2023/2024: Lewis Hamilton wird 2025 in einem Ferrari sitzen. Was sein früherer McLaren-Stallgefährte Fernando Alonso dazu zu sagen hat.

Lewis Hamilton geht zu Ferrari, also doch, nach Jahren der Spekulationen. Einer, der den ganzen Trubel ein wenig verpasst hat, ist Fernando Alonso.

Der zweifache Formel-1-Champion sagt: «Ich habe an diesem Tag trainiert, also ist der ganze Stress ein wenig an mir vorbeigegangen. Das ist schon eine Überraschung. Nicht wegen der Veränderung selbst, eher deswegen, weil es von außen so aussah, als wäre Lewis eng mit Mercedes verbunden und ihnen gegenüber sehr loyal. Es kam ein bisschen unerwartet.»

Als früherer Ferrari-Fahrer ist Fernando klar, wie die Uhren in Maranello ticken. Alonso sagt: «Ferrari ist ein ganz besonderes Team. Und noch besonderer, wenn man gewinnt. Das ist die Sache: Man muss gewinnen. Sie haben schon seit einigen Jahren ein sehr schnelles Auto, und sie haben auch um Titel gekämpft. Vielleicht kann Lewis dieses Extra einbringen, um den WM-Titel endlich zu erobern.»

Klar wird Fernando Alonso mit einem Platz bei Mercedes 2025 in Verbindung gebracht, als Nachfolger von Hamilton. Der Spanier sagt dazu: «Ich weiß, dass der Fahrermarkt in diesem Jahr ein wenig früher eröffnet worden ist als sonst. Aber das wird mich nicht im Geringsten beeinflussen, wenn es darum geht, die Saison gut genug vorzubereiten.»

«Wir haben in Bahrain nur sehr begrenzte Testmöglichkeiten. Und ich möchte wieder einmal betonen, wie unfair es ist, dass wir nur eineinhalb Tage Zeit haben, um uns auf eine Weltmeisterschaft vorzubereiten. Es gibt keinen anderen Sport auf der Welt, bei dem so viel Geld im Spiel ist, bei dem so viel Marketing betrieben wird, aber nur so wenig Testzeit erhalten.»

«Ich weiss auch nicht, warum wir nicht mit zwei Autos fahren dürfen, denn wir sind ohnehin in Bahrain und starten die Woche darauf in die neue Saison. Weil die Saisonvorbereitung so begrenzt ist, kann ich jetzt nicht an 2025 denken. Ich werde ein paar Rennen abwarten.»

«Ich bin mir meiner Situation bewusst, die sehr einzigartig ist. Es gibt nur drei Weltmeister in der Startaufstellung, schnelle Weltmeister, denn in der Vergangenheit gab es vielleicht einige Weltmeister, aber die waren nicht mehr so engagiert. Und ich bin wahrscheinlich der einzige Champion, der für 2025 zur Verfügung steht. Ich habe also eine gute Position.»

«Ich bereite mich also auf den Fall vor, dass ich weiter Rennen fahren möchte. Und wenn ich weiter Rennen fahren möchte, dann werden wir sehen, welche Möglichkeiten es gibt. Meine erste Priorität wird immer sein, mich mit Aston zusammenzusetzen und zu reden. Sie haben mir letztes Jahr die Möglichkeit gegeben, dieser Organisation beizutreten, auf die ich sehr stolz bin. Dieses Team hat eine große Zukunft, und ich möchte alle Möglichkeiten ausloten, um hier noch viele Jahre lang Rennen zu fahren.»

Formel-1-Präsentationen
13. Februar: Ferrari
14. Februar: Mercedes
14. Februar: McLaren
15. Februar: Red Bull Racing

Formel-1-Wintertests
21.02. bis 23.2. in Bahrain

Formel-1-WM 2024
02.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
09.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
24.03. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
07.04. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
21.04. China-GP, Shanghai International Circuit, Shanghai *
05.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami *
19.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
26.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
09.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
23.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
30.06. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg *
07.07. Großbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
21.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
28.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa
25.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
01.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
15.09. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku
22.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
20.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin *
27.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
03.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos *
23.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
01.12. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha *
08.12. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* im Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 28.02., 00:30, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 28.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 28.02., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 28.02., 05:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.02., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mi.. 28.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 28.02., 14:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 28.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.02., 16:20, Motorvision TV
    NASCAR Truck Series
» zum TV-Programm
9