MotoGP: VR46 bleibt der Vision treu

Bahrain-Test: Stammfahrer krank, wer springt ein?

Von Mathias Brunner
Die Mercedes-Reservisten Mick Schumacher (links) und Frederik Vesti (rechts) mit Lewis Hamilton, Toto Wolff und George Russell

Die Mercedes-Reservisten Mick Schumacher (links) und Frederik Vesti (rechts) mit Lewis Hamilton, Toto Wolff und George Russell

​Im Februar 2023 konnte Aston Martin-Fahrer Lance Stroll in Bahrain nicht testen, weil er sich beim Sturz vom Rennrad Knochenbrüche in der Hand zugezogen hatte. Wer würde heute für die Stammpiloten einspringen?

2023 erlebte der Kanadier Lance Stroll den Bahrain-Test als Zuschauer: Er hatte sich bei einem Sturz vom Rennrad Brüche in beiden Handgelenken zugezogen. In seinen neuen Aston Martin kletterte der Brasilianer Felipe Drugovich.

Kurz vor dem Beginn der Wintertestfahrten 2024 haben wir uns angeschaut, wer für die 20 Stammpiloten der Königsklasse zum Einsatz käme, sollte einer von ihnen nicht einsatzfähig sein.

Red Bull Racing
Liam Lawson ist als Reservist genannt. Der 22-jährige Neuseeländer hat 2023 als Ersatz für Daniel Ricciardo bei AlphaTauri hervorragend gearbeitet.

Mercedes-Benz
Der Ersatzmann von Lewis Hamilton und George Russell heißt Mick Schumacher oder Frederik Vesti. Beide sind als Ersatzfahrer genannt.

Ferrari
Falls Charles Leclerc oder Carlos Sainz 2024 nicht einsatzfähig wären, können eingesetzt werden: der Italiener Antonio Giovinazzi, der in Russland geborene Israeli Robert Shwartzman oder der Engländer Oliver Bearman.

Aston Martin
Der Brasilianer Felipe Drugovich, Formel-2-Champion von 2022, ist erneut als Reservefahrer aufgestellt.

McLaren
Der englische Traditionsrennstall hat IndyCar-Fahrer Pato O’Ward und den Japaner Ryo Hirakawa als Ersatzleute nominiert.

Alpine
Der Australier Jack Doohan wird wie 2023 Reservist sein von Pierre Gasly und Esteban Ocon.

Racing Bulls (Visa Cash App RB)
Red Bull Racing-Ersatzfahrer Liam Lawson steht auch hier bereit, sollten Daniel Ricciardo oder Yuki Tsunoda fehlen.

Stake F1 (Sauber)
Formel-2-Champion Théo Pourchaire aus der Sauber-Nachwuchsförderung steht bereit. Auch Zane Maloney ist als Reservist genannt.

Williams
Noch hat der drittälteste GP-Rennstall keinen Reservisten genannt.

Haas
Wie in früheren Jahren würde Pietro Fittipaldi einspringen, sollte ein Haas-Fahrer nicht antreten können. Auch ein Einsatz von Ferrari-Junior Oliver Bearman ist möglich.

Formel-1-Wintertests

21.02. bis 23.2. in Bahrain

Formel-1-WM 2024

02.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
09.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
24.03. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
07.04. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
21.04. China-GP, Shanghai International Circuit, Shanghai *
05.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami *
19.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
26.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
09.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
23.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
30.06. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg *
07.07. Großbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
21.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
28.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa
25.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
01.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
15.09. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku
22.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
20.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin *
27.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
03.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos *
23.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
01.12. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha *
08.12. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* im Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 12.06., 23:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 00:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 02:35, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do. 13.06., 03:00, DMAX
    King of Trucks
  • Do. 13.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
9