Yamaha steht vor Einigung mit neuem Kundenteam

Yuki Tsunoda (Racing Bulls): «Die zeigen nicht alles»

Von Mathias Brunner
Yuki Tsunoda im Rennwagen von Visa Cash App RB (VCARB)

Yuki Tsunoda im Rennwagen von Visa Cash App RB (VCARB)

​Der Japaner Yuki Tsunoda ist mit den Racing Bulls (offiziell Visa Cash App RB) in Bahrain an der Arbeit. Er glaubt, dass beim dreitägigen Wintertest ein Rennstall verbirgt, war er wirklich kann.

Natürlich rätseln nach knapp eineinhalb Testtagen auf dem Bahrain International Fans und Fachleute zugleich: Wie sieht wohl das Kräfteverhältnis 2024 in der Königsklasse aus?

Auch der Japaner Yuki Tsunoda weiß es nicht. Der 23-Jährige ist für jenen Rennstall unterwegs, der einst als Toto Rosso und AlphaTauri an den Start ging und heute offiziell Visa Cash App RB heißt. Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko nennt das zweite Red Bull-Team die Racing Bulls.

Im Fahrerlager des Bahrain International Circuit schätzt Tsunoda, der WM-14. von 2021 und 2023, die Lage so ein: «Red Bull Racing lassen wir als Leader mal beiseite. Aston Martin und Ferrari sehen ganz okay aus, McLaren ebenfalls. Komplizierter wird es dahinter.»

Der 63-fache GP-Teilnehmer glaubt: «Wir scheinen ganz ordentlich aufgestellt zu sein. Unser Ziel besteht darin, am vorderen Ende des Mittelfelds mitzumischen, und dafür gibt es hier in Bahrain ermutigende Anzeichen. Unser Auto ist zweifellos eine Verbesserung gemessen am Vorjahresfahrzeug.»

«Aber noch gibt es viele Fragezeichen. Wenn wir uns das Mittelfeld betrachten, dann hat Williams bestimmt nicht alles gezeigt, was sie können.»

Bahrain-Test 22. Februar, Stand nach drei Stunden

1. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF-24, 1:31,750 (36 Runden)
2. Oscar Piastri (AUS), McLaren MCL38-Mercedes, 1:32,328 (35)
3. Logan Sargeant (USA), Williams FW46-Mercedes, 1:32,578 (30)
4. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB20-Honda RBPT, 1:32,879 (20)
5. Fernando Alonso (E), Aston Martin AMR24-Mercedes, 1:33,053 (31)
6. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W15, 1:33,225 (39)
7. Guanyu Zhou (RCH), Kick-Sauber C44-Ferrari, 1:33,715 (38)
8. Pierre Gasly (F), Alpine A524-Renault, 1:33,804 (33)
9. Nico Hülkenberg (D), Haas VF-24-Ferrari, 1:37,534 (31)
10. Yuki Tsunoda (J), VCARB 01-Honda RBPT, 1:38,706 (40)

Bahrain-Test 21. Februar

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB20-Honda RBPT, 1:31,344 min (142 Runden)
2. Lando Norris (GB), McLaren MCL38-Mercedes, 1:32,484 (72)
3. Carlos Sainz (E), Ferrari SF-24, 1:32,584 (69)
4. Daniel Ricciardo (AUS), VCARB 01-Honda RBPT, 1:32,599 (51)
5. Pierre Gasly (F), Alpine A524-Renault, 1:32,805 (60)
6. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR24-Mercedes, 1:33,007 (53)
7. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF-24, 1:33,247 (64)
8. Fernando Alonso (E), Aston Martin AMR24-Mercedes, 1:33,385 (77)
9. Oscar Piastri (AUS), McLaren MCL38-Mercedes, 1:33,658 (57)
10. Guanyu Zhou (RCH), Kick-Sauber C44-Ferrari, 1:33,871 (62)
11. Logan Sargeant (USA), Williams FW46-Mercedes, 1:33,882 (21)
12. George Russell (GB), Mercedes W15, 1:34,109 (121)
13. Yuki Tsunoda (J), VCARB 01-Honda RBPT, 1:34,136 (64)
14. Valtteri Bottas (FIN), Kick-Sauber C44-Ferrari, 1:34,431 (68)
15. Alex Albon (T), Williams FW46-Mercedes, 1:34,587 (40)
16. Esteban Ocon (F), Alpine A524-Renault, 1:34,677 (60)
17. Kevin Magnussen (DK), Haas VF-24-Ferrari, 1:35,692 (66)
18. Nico Hülkenberg (D), Haas VF-24-Ferrari, 1:35,906 (81)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «So ist Max Verstappen unschlagbar»

Dr. Helmut Marko
​Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Max Verstappen mit Saisonsieg No. 4, auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 25.04., 00:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Do.. 25.04., 00:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 25.04., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 04:15, Motorvision TV
    Bike World
  • Do.. 25.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 05:45, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 09:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
5