MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Verstappen dominiert weiter: «Max ist ein Roboter»

Von Rob La Salle
Max Verstappen

Max Verstappen

Nach dem GP in Saudi-Arabien gab es für Dominator Max Verstappen eine Menge Lob. Auch Oliver Bearman beeindruckte bei seinem Debüt.

Wieder mal jede Menge Lob für Max Verstappen. Der Weltmeister dominiert auch in Saudi-Arabien und fuhr seinen zweiten Sieg ein.
AD aus den Niederlanden schrieb: «Auch in Dschidda gibt es für Max Verstappen kein Limit. Ein weiterer müheloser Sieg, ein weiterer Doppelsieg für Red Bull Racing. Copy, paste - verglichen mit der letzten Woche in Bahrain.»

Und auch für Ferrari-Debütant Oliver Bearman gab es jede Menge Lob. «Der GP in Jeddah hat einen neuen Helden entdeckt. Er heißt Oliver Bearman, ist 18 Jahre und 10 Monate alt und schaffte es, in seinem ersten GP am Steuer eines Ferrari gleich Punkte zu erobern. Der Engländer ist auch der jüngste Fahrer, der in der 74-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft sein Debüt in einem Ferrari gegeben hat. Sein siebter Platz hat einen magischen Beigeschmack», meinte der Corriere dello Sport.

ÖSTERREICH

Kronenzeitung: Auch das Mega-Chaos bei Red Bull kann Max Verstappen nicht aus der Ruhe bringen! Während zuletzt viel über die Zukunft von Christian Horner und Helmut Marko spekuliert worden war, raste der Formel-1-Pilot in Dschidda in eindrucksvoller Manier zum nächsten Sieg.

NIEDERLANDE

AD: Auch in Dschidda gibt es für Max Verstappen kein Limit. Ein weiterer müheloser Sieg, ein weiterer Doppelsieg für Red Bull Racing. Copy, paste - verglichen mit der letzten Woche in Bahrain.
De Volkskrant: Während es in seinem Team zu brodeln scheint, fährt Max Verstappen unbeirrt zu seinem 56. Grand-Prix-Sieg.

ENGLAND

Sun: Die britische Formel-1-Sensation Oliver Bearman, 18, schlägt Lewis Hamilton in seinem ersten Grand Prix überhaupt, während Max Verstappen in Saudi-Arabien gewinnt.

Daily Mirror: Max Verstappen siegt in Saudi-Arabien an einem weiteren angenehmen Abend für den Niederländer trotz anhaltender Fragen zu seiner Red-Bull-Zukunft.

Daily Mail: Max Verstappen holt sich beim Großen Preis von Saudi-Arabien den Sieg beim zweiten Red-Bull-Doppelsieg in Folge, aber es ist der britische Teenager Oliver Bearman, 18, der das Rampenlicht stiehlt, als er bei seinem Formel-1-Debüt für Ferrari den siebten Platz belegt.

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: Max ist ein Roboter. Bei Red Bull fliegen die Fetzen, das Team ist jeden Tag von Kriegswirren zwischen Horner, Marko und seinem Vater erschüttert, aber Verstappen bleibt unempfindlich gegen alles. Er ist ein Roboter-Champion, der immer wieder für Staunen sorgt. Perfekt zu jeder Zeit. Das Jahr 2024 steht bereits im Zeichen der Dominanz von Super Max, der nach seinem vierten Titel in Folge greift.

Corriere dello Sport: Der GP in Jeddah hat einen neuen Helden entdeckt. Er heißt Oliver Bearman, ist 18 Jahre und 10 Monate alt und schaffte es, in seinem ersten GP am Steuer eines Ferrari gleich Punkte zu erobern. Der Engländer ist auch der jüngste Fahrer, der in der 74-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft sein Debüt in einem Ferrari gegeben hat. Sein siebter Platz hat einen magischen Beigeschmack.

Tuttosport: Zum ersten Mal sind zwei Fahrer, die in der Ferrari Driver Academy aufgewachsen sind, gemeinsam mit einem Ferrari-Boliden an den Start eines Rennens gegangen. Leclerc hat in dem Wunderkind Bearman seinen möglichen Erben der Zukunft gefunden. Ollie nutzt die Chance seines Lebens. Was neben seinem unbestrittenen Talent auffällt, ist seine Reife. Trotz des enormen Drucks bleibt er kaltblütig, klar und konzentriert und geht kein einziges Risiko ein.

Corriere della Sera: Das glückliche Gesicht von Ferrari ist jenes von Ollie Bearman, einem Kind, das sich nach dem längsten und schwierigsten Marathon seines Lebens den Hals verrenkt. Gut, dass Ollie da ist, um den Monat der Red-Bull-Fehde zu beenden und die Monotonie des neuen Doppelsiegs von Red Bull zu durchbrechen.

La Repubblica: Bearman glänzt in Dschidda und begeistert die Zuschauer mehr als Red Bull mit dem zweiten Doppelsieg und Max Verstappen beim 56. Erfolg. Der Niederländer hat keinen Konkurrenten. Max und Red Bull dominieren trotz des Erdbebens im Hause.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6