Frauen-WM: Hoffnung nach schlimmem Unfall

Christian Danner: «So lange macht Verstappen weiter»

Von Gino Bosisio
​Der dreifache Formel-1-Champion Max Verstappen hat schon einige Male gesagt, er werde sicher nicht so lange wie Fernando Alonso oder Lewis Hamilton fahren. Eine Einschätzung von Christian Danner.

Auf dem Papier läuft fast alles glatt für Red Bull Racing und Max Verstappen: Vier Rennen, vier Pole-Positions, drei Siege. Dazwischen aber auch der Ausfall wegen Bremsdefekts im Grand Prix von Australien.

In der ServusTV-Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» hat Christian Danner über die Leistungen von RBR im ersten Teil dieser Saison gesprochen.

Der 66-jährige Münchner schmunzelt: «Als man Dr. Helmut Marko gefragt hat, ob er schon Glückwünsche für den Gewinn der WM 2024 entgegennehme, da war er richtig sauer! Marko meinte – wir haben ja erst vier Rennen hinter uns, da kommen noch 20 Grands Prix.»

«Ich sage – so entspannt vorne wegrollen, das kann auch Red Bull Racing nicht. Die müssen schon ran, die zwei Jungs. Max Verstappen mit etwas mehr Leichtigkeit. Aber Sergio Pérez musste sich schon enorm strecken, weil einem nichts geschenkt wird, auch wenn das Auto sehr, sehr gut ist.»

Zum Verstappen-Defekt in Australien sagt Danner in der Nachbetrachtung: «Wenn technische Gebrechen eintreten, ist das heute eher ungewöhnlich und dann auch noch etwas so Seltsames wie eine feststeckende Bremszange. Aber selbst ein so seltener Defekt ändert nichts daran – Max Verstappen hat ein tolles Team, mit herausragenden Ingenieuren und einer ganz starken Struktur.»

In Japan hat Verstappen die Marke von 3000 Führungsrunden in der Formel 1 überschritten. Danner meint: «Das Einzige, was Verstappen davon abhalten kann, alle Rekorde von Michael Schumacher und Lewis Hamilton zu brechen, ist schlichtweg die Möglichkeit, dass er das alles irgendwann mal nicht mehr will – weil ihm vielleicht der Stress und die Anzahl der Rennen zu viel werden. Aber so wie es derzeit läuft, müssen uns keine Sorgen machen. Max fährt noch eine ganze Weile.»

Japan-GP, Suzuka Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:54:23,566 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +12,535 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +20,866
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +26,522
05. Lando Norris (GB), McLaren, +29,700
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +44,272
07. George Russell (GB), Mercedes, +45,951
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +47,525
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +48,626
10. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
14. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1 Runde
15. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
16. Pierre Gasly (F), Alpine, +1 Runde
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1 Runde
Out
Guanyu Zhou (RCH), Sauber, Elektrik
Alex Albon (T), Williams, Crash
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Crash

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 10:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • So. 16.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 16.06., 10:55, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
  • So. 16.06., 11:55, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So. 16.06., 12:30, Schweiz 2
    Mit Vollgas gegen die Langeweile - Schrottrennen in der finnischen Provinz
  • So. 16.06., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 13:20, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 13:35, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 16.06., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
11