Formel 1: Verstappen-Schlappe in Monaco

Nico Hülkenberg: Was er Haas beim China-GP zutraut

Von Mathias Brunner
Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg

​Erstmals seit 2019 wird auf dem Shanghai International Circuit wieder Formel 1 gefahren. Nico Hülkenberg hat gute Erinnerungen an diese Rennstrecke: Sechster 2014 mit Force India und 2018 mit Renault.

Die Königsklasse kehrt nach China zurück: Erstmals seit 2019 erleben die Fans ausserhalb der Millionenstadt Shanghai einen Grand Prix, und aus verschiedenen Perspektiven ist die Rückkehr ein Knaller. Erstens ist das Publikumsinteresse viel größer, weil mit Guanyu Zhou (Sauber) ein Einheimischer am Start steht. Und zweitens wird erstmals 2024 im Sprintformat gefahren.

Nico Hülkenberg ist von 2010 bis 2019 in China gefahren: Im ersten Jahr mit Williams, von 2012 bis 2016 mit Force India (heute Aston Martin), von 2017 bis 2019 als Renault-Werksfahrer.

Der 36-jährige Deutsche sagt: «Ich finde es aufregend, dass wir wieder auf dieser Strecke antreten. Ich bin gespannt zu sehen, wie sehr sich Shanghai in diesen fünf Jahren verändert hat.»

«Ich habe ein gutes Gefühl. Ich bin immer gerne in Shanghai gefahren. Auf dieser Strecke musst du eher auf die Vorderreifen achten als auf die hinteren Walzen, und das liegt mir.»

«Das Layout dieser Bahn ist eigenwillig, mit vielen mittelschnellen und einigen langsamen Passagen, das sollte ganz gut zu unserem 2024er Rennwagen passen.»

Zum Sprintwochenende meint der WM-Siebte von 2017: «Ich war vergangene Saison in diesem Format unterschiedlich erfolgreich. Einige Male lief es sehr gut, einige Male leider weniger toll. Ich habe grundsätzlich kein Problem mit diesem Wochenendverlauf. Ich bin einer, der offen ist gegenüber Veränderungen, und in diesem Jahr ist der Ablauf wieder leicht geändert. Es wird interessant sein zu sehen, wer sich am besten darauf einstellen kann.»

Japan-GP, Suzuka Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:54:23,566 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +12,535 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +20,866
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +26,522
05. Lando Norris (GB), McLaren, +29,700
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +44,272
07. George Russell (GB), Mercedes, +45,951
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +47,525
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +48,626
10. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
14. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1 Runde
15. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
16. Pierre Gasly (F), Alpine, +1 Runde
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1 Runde
Out
Guanyu Zhou (RCH), Sauber, Elektrik
Alex Albon (T), Williams, Crash
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Crash

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.05., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Mo.. 27.05., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo.. 27.05., 22:00, DF1
    MotoGP: Highlights
  • Mo.. 27.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo.. 27.05., 22:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 27.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.05., 23:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 28.05., 01:35, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 28.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 28.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5