MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Haas-Update in China: Das sagt Nico Hülkenberg

Von Vanessa Georgoulas
Nico Hülkenberg sagt über das Haas-Update: «Es sind Kleinigkeiten, die auf dem Papier vielversprechend sind»

Nico Hülkenberg sagt über das Haas-Update: «Es sind Kleinigkeiten, die auf dem Papier vielversprechend sind»

Das Haas-Update wird erst in Imola für beide Autos bereit sein. Ein Teil davon kommt aber schon in China zum Einsatz. Nico Hülkenberg wird sich gedulden müssen, bis er die neuen Teile bekommt. Trotzdem freut er sich.

In Japan verpasste Nico Hülkenberg die Punkteränge nur knapp. Der Emmericher kreuzte die Ziellinie als Elfter, nur 5,5 Sekunden nach Lokalmatador Yuki Tsunoda, der sich in seinem Heimspiel den letzten WM-Zähler sichern konnte. In Schanghai erwartet das Haas-Team eine Strecke, die besser zum aktuellen GP-Renner passen sollte, wie Hülkenberg erklärt.

Und der US-Rennstall hat auch neue Teile im Gepäck, die allerdings Hülkenbergs Teamkollege Kevin Magnussen bekommen soll. Dennoch freut sich der Deutsche über das Update, über das er im Fahrerlager von Schanghai sagt: «Es ist nichts Grosses, aber wir hoffen natürlich, dass wir unsere Leistung damit verbessern können. Es sind Kleinigkeiten, die auf dem Papier vielversprechend sind.»

«Aber das müssen wir auf der Strecke auch bestätigen», mahnt Hülkenberg im gleichen Atemzug. Und er betont: «Wenn man sich anschaut, wie hart umkämpft das Mittelfeld ist, dann ist es natürlich gut, so früh schon nachzulegen.»

Die Hoffnung schürt auch die Streckencharakteristik von Schanghai. Der 36-Jährige betont: «Auf dem Papier sollte es ein besseres Pflaster für uns sein, denn die Piste hier umfasst mehr langsamere Passagen als Suzuka, die unserem Auto besser schmecken sollten. Ich mag das Layout und ich denke, vor uns liegt ein spannendes Rennwochenende, auf das ich mich freue.»

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 24.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mo. 24.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
» zum TV-Programm
5