MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Pierre Gasly über Boxenstopp: «Ziemlich beängstigend»

Von Agnes Carlier
Pierre Gasly weiss: Bei den Boxenstopps muss sich Alpine verbessern

Pierre Gasly weiss: Bei den Boxenstopps muss sich Alpine verbessern

Im China-GP erlebte das Alpine-Team beim ersten Boxenstopp von Pierre Gasly eine Schrecksekunde. Der Franzose sprach nach dem Rennen, das er auf Platz 13 beendete, über den verpatzten Reifenwechsel.

Es geschah in der elften Runde des China-GP, als Pierre Gasly zum ersten Boxenstopp abbog: Der Alpine-Pilot wurde fälschlicherweise grünes Licht für die Weiterfahrt gegeben, als seine Crew noch dabei war, das rechte Hinterrad zu montieren. Als Gasly losfuhr, löste sich das Rad und brachte einen Mechaniker zu Fall. Dieser hatte Glück im Unglück, denn er überstand den Zwischenfall unverletzt.

Für das Team hatte das Durcheinander beim Stopp aber ein Nachspiel, weil es eine gefährliche Situation schaffte, für die es gemäss Regelhüter vollumfänglich verantwortlich war, gab es eine saftige Geldstrafe von 10.000 Euro. Gasly sagte nach dem GP, den er als Dreizehnter beendete: «Das war ziemlich beängstigend.»

«Das grüne Licht leuchtete auf und ich liess die Kupplung los, doch dann schaltete es gleich auf rot. Ich sah im Rückspiegel, dass das Hinterrad nicht dran war und auch den Mechaniker. Zum Glück geht es ihm gut, ich hatte da schon meine Befürchtungen», schilderte der aktuelle WM-Neunzehnte, der in den bisherigen fünf Rennwochenenden dieser Saison noch keine WM-Punkte hatte holen können.

Und Gasly forderte: «Wir haben in diesem Jahr einige Situationen erlebt, in denen ich etwas Zeit verloren habe an der Box. Das müssen wir nun analysieren, und ich bin mir sicher, dass wir uns in dieser Hinsicht verbessern können.»

China-GP, Shanghai International Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:40:52,554 h
02. Lando Norris (GB), McLaren, +13,773 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +19,160
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +23,623
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, +33,983
06. George Russell (GB), Mercedes, +38,724
07. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +43,414
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +56,198
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +57,986
10. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1:00,476 min
11. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:02,812
12. Alex Albon (T), Williams, +1:05,506
13. Pierre Gasly (F), Alpine, +1:09,223
14. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +1:11,689
15. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1:22,768
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:27,553
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1:35,110
Out
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Kollision
Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, Kollision
Valtteri Bottas (FIN), Sauber, Motor

WM-Stand (nach 5 von 24 Grands Prix und 1 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 110 Punkte
02. Pérez 85
03. Leclerc 76
04. Sainz 69
05. Norris 58
06. Piastri 38
07. Russell 33
08. Alonso 31
09. Hamilton 19
10. Stroll 9
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 4
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Ocon 0
17. Zhou 0
18. Ricciardo 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 195 Punkte
02. Ferrari 151
03. McLaren 96
04. Mercedes 52
05. Aston Martin 40
06. Racing Bulls 7
07. Haas 5
08. Williams 0
09. Alpine 0
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 13:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
4