MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Ferrari-Schwäche: Das fordert Charles Leclerc

Von Vanessa Georgoulas
Charles Leclerc

Charles Leclerc

Ferrari-Ass Charles Leclerc verfehlte in China das selbsterklärte Ziel, aufs Podest zu fahren. Der Monegasse verriet nach dem Fallen der Zielflagge, in welchem Bereich der älteste GP-Rennstall der Welt nachlegen muss.

Das Ferrari-Duo Charles Leclerc und Carlos Sainz nahm den China-GP von den Startplätzen 6 und 7 in Angriff und kam nach 56 Rennrunden auf den Rängen 4 und 5 ins Ziel. Teamchef Fred Vasseur machte kein Geheimnis daraus, dass er vom Tempo der roten Renner auf dem «Shanghai International Circuit» enttäuscht war.

Und auch Charles Leclerc, der sein Ziel, aufs Podest zu fahren, knapp verfehlte, nahm kein Blatt vor den Mund, als es um die Bewertung des Wochenendes in China ging. «Es gibt nicht viel Positives, das wir nach einem solchen Wochenende mitnehmen können. Denn es ist nicht unser Ziel, ein solches Ergebnis einzufahren», fasste er zusammen.

Der Monegasse verriet auch, in welchem Bereich das Team aus Maranello Fortschritte erzielen muss. «Unsere Schwäche sind die langsamen Passagen, das hat man in China wieder gesehen. In diesem Bereich sind wir schon seit Saisonstart nicht gut aufgestellt, und da müssen wir nachlegen.» Aber es gehe auch darum, das Auto ganz generell zu verbessern.

Mit einer schnellen Abhilfe rechnet er nicht. In Miami werde es höchstwahrscheinlich keine neuen Teile geben. Entsprechend bescheiden sind seine Erwartungen mit Blick auf das Rennwochenende Miami. Aber mit dem nächsten Update verbindet er grosse Hoffnungen. «Das sollte uns helfen, deshalb sollten wir uns darauf konzentrieren», forderte der 26-Jährige.

China-GP, Shanghai International Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:40:52,554 h
02. Lando Norris (GB), McLaren, +13,773 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +19,160
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +23,623
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, +33,983
06. George Russell (GB), Mercedes, +38,724
07. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +43,414
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +56,198
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +57,986
10. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1:00,476 min
11. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:02,812
12. Alex Albon (T), Williams, +1:05,506
13. Pierre Gasly (F), Alpine, +1:09,223
14. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +1:11,689
15. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1:22,768
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:27,553
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1:35,110
Out
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Kollision
Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, Kollision
Valtteri Bottas (FIN), Sauber, Motor

WM-Stand (nach 5 von 24 Grands Prix und 1 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 110 Punkte
02. Pérez 85
03. Leclerc 76
04. Sainz 69
05. Norris 58
06. Piastri 38
07. Russell 33
08. Alonso 31
09. Hamilton 19
10. Stroll 9
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 4
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Ocon 0
17. Zhou 0
18. Ricciardo 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 195 Punkte
02. Ferrari 151
03. McLaren 96
04. Mercedes 52
05. Aston Martin 40
06. Racing Bulls 7
07. Haas 5
08. Williams 0
09. Alpine 0
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
» zum TV-Programm
5