MotoGP: KTM denkt über neues Motorkonzept nach

Auftritt in Spielberg: Einmaliges Formel-1-Erlebnis

Von Otto Zuber
Martin Grubinger bei seinem «Drum the Bull»-Auftritt

Martin Grubinger bei seinem «Drum the Bull»-Auftritt

50 ausgewählte Fans dürfen in diesem Jahr eine Bandversion der österreichischen Bundeshymne auf der Formel-1-Startaufstellung des Red Bull Rings zum Besten geben. Wer sich bewerben will, hat noch bis 7. Juni Zeit.

Gänsehaut-Feeling – anders lassen sich die Emotionen österreichischer Sportfans während der Bundeshymne nicht beschreiben. Nach zahlreichen einzigartigen Interpretationen von «Land der Berge» vor dem Start des Österreich-GP auf dem Red Bull Ring sind 2024 erstmals die Fans an der Reihe – mit einer Version der Hymne von Hans Zimmer. Jeder, der leidenschaftlich gerne singt oder musiziert, hat die einmalige Chance, Teil der Band auf der Start-Ziel-Geraden zu sein.

Informationen zur Bewerbung – noch bis 7. Juni über die MyGroove App möglich – gibt es im Netz. Die 50 Gewinnerinnen und Gewinner sowie die MyGroove All-Star-Band tauchen den Spielberg am 30. Juni direkt vor den Augen der Formel-1-Stars und für ein Millionenpublikum vor dem TV in eine beeindruckende Atmosphäre. Alle Informationen zum Formel- 1-Wochenende und Tickets sind auf der Website des Red Bull Ring zu finden.

Aus der Oscar-Feder über F1-Fan-Band in die Welt

Bereits zwei Mal wurde der deutsche Hollywood-Komponist Hans Zimmer mit dem Oscar für die beste Filmmusik ausgezeichnet (König der Löwen, Dune). 2024 erweist er der Formel 1, dem Red Bull Ring und den österreichischen Fans die Ehre, «Land der Berge» für den diesjährigen Grand Prix neu zu arrangieren.

Seine Hymnen-Version kann auf der Musik-Spiel-App «MyGroove» unter dem Titel «Die Hymne deines Lebens« erlernt und geprobt werden. Ob Neulinge am Instrument, Eigene-vier-Wände-Sänger oder aktive Musiker – jeder, der ein Weltpublikum live am Red Bull Ring begeistern möchte, kann sich bis 7. Juni mit einem Performance-Video von der österreichischen Bundeshymne in der Hans-Zimmer-Version bewerben.

Zur Auswahl stehen Gesang und fünf Basisinstrumente (Keys, Guitar, Drums, Bass, Percussion), die Teilnahme ist zudem mit anderen Instrumenten möglich. Die Freude und kreative Interpretationen stehen im Vordergrund.

Land der Berge, der Musik-Genies und Formel-1-Fans

2020 überwältigte der Star-Percussionist Martin Grubinger Formel-1-Fans rund um den Globus mit seinem Meisterstück «Drum the Bull», bei dem er das Wahrzeichen der Rennstrecke, pandemiebedingt ohne Live-Publikum, zum Klingen brachte. 2021 stand er selbst auf der Start-Ziel-Geraden, um «Land der Berge» für die Formel 1 zu performen.

2024 kehrt Grubinger an den Spielberg zurück und orchestriert höchstpersönlich diese ganz besondere Premiere der Bundeshymne. Für den Österreich-GP reifte die Idee, das gesamte musikalische Potenzial Österreichs und der angrenzenden deutschsprachigen Länder auszuschöpfen.

Erstmals stehen 50 von einer Jury ausgewählte Gewinnerinnen und Gewinner der Hymnen-Challenge mit einem Live-Auftritt im Mittelpunkt. «Ich bin ein großer Formel-1-Fan. Die Formel 1 wird mit dieser Hymne etwas erleben, das sie so in ihrer langen Geschichte noch nie hatte! Mögen andere mehr Feuerwerk und Bling-Bling haben – Spielberg hat in meinen Augen immer die besten Ideen. Diese gehört dazu. Klar ist das eine irre Idee, aber genau deswegen machen wir es ja. Normal kann jeder», sagt das Musik-Genie Grubinger.

Gemeinsam mit ihm, dem Komponisten selbst und der MyGroove All-Star-Band, unter anderem mit Monika Ballwein, Thomas Lang und Julia Hofer, performen die Auserwählten auf dem Red Bull Ring die Uraufführung der österreichischen Bundeshymne von Hans Zimmer inmitten der steirischen Bergkulisse.

Alle Informationen zur Anreise und Tickets für den Österreich-GP 2024 gibt es auf der Website des Red Bull Ring.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 00:30, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 01:40, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 03:15, Motorvision TV
    On Tour
  • Sa.. 18.05., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa.. 18.05., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 07:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 09:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 18.05., 09:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
» zum TV-Programm
5