MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Ocon über Gasly-Unfall in Monaco: «Fehler passieren»

Von Adam Cooper
Esteban Ocon musste in Monaco nach einem Unfall im Rennen abstellen

Esteban Ocon musste in Monaco nach einem Unfall im Rennen abstellen

Esteban Ocon sagt, dass «Fehler passieren», nachdem ein Zusammenstoß mit seinem Alpine-Teamkollegen Pierre Gasly in der ersten Runde zu seinem Ausscheiden aus dem GP von Monaco führte.

Die beiden Teamkollegen Esteban Ocon und Pierre Gasly berührten sich in der Auftaktrunde im Monaco-GP in Portier, kurz vor dem Tunnel. Ocons Auto flog in die Luft und landete hart. Teaminterner Crash der beiden Franzosen!

Eine Rote Flagge wegen des Zwischenfalls zwischen Pérez und Magnussen zu Beginn der Runde gab dem Team aus Enstone die Möglichkeit, das Auto zu reparieren. Doch der Schaden war zu groß, als dass Ocon hätte weiterfahren können.

Ocon: «Es ist einfach ein unglücklicher Zwischenfall gewesen. Offensichtlich ist es nicht gut, das Auto mit einem noch so langen Rennen abzustellen. Aber wir haben das Auto zurück in die Garage gebracht, um zu versuchen, es zu reparieren. Leider war der Schaden zu groß. Und wir waren nicht in der Lage, weiterzufahren. Also eine chaotische erste Runde.»

Der Franzose: «Wenn der Schaden nicht so schlimm gewesen wäre - leider war das Getriebe der größte Schaden - hätten wir zurückkommen und auf P11 liegen können. Getriebe, Aufhängungen… aber das Getriebe war das Hauptproblem.»

Angesprochen auf die Schwierigkeit, gegen seinen Teamkollegen zu fahren, sagte er: «Man muss aufpassen, aber gleichzeitig geben wir 120%, um in die Top 10 zu kommen, für mich, für Pierre. Wir haben es gestern gesehen, wir sind im Qualifying sehr ans Limit gegangen. Fehler passieren. So ist das.»

Ocon hatte eine harte Landung. Unmittelbar nach dem Rennen hatte er keine Schmerzen, er sagte aber: «Wir werden sehen, wenn ich abgekühlt bin. Das hatte ich in Budapest. Ich habe es eine Woche lang gespürt. Ich denke, das hier ist besser. Der Unterschied ist, dass die Aufhängung gebrochen ist. Das hat wahrscheinlich die Landung abgefedert.»

Monaco-GP, Circuit de Monaco

01. Charles Leclerc (MC), Ferrari, 2:23:15,554 h
02. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +7,152 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +7,585
04. Lando Norris (GB), McLaren, +8,650
05. George Russell (GB), Mercedes, +13,309
06. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +13,858
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +14,908
08. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
09. Alex Albon (T), Williams, +1
10. Pierre Gasly (F), Alpine, +1
11. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +1
12. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +2 Runden
13. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +2
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +2
15. Logan Sargeant (USA), Williams, +2
16. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +2
Out
Esteban Ocon (F), Alpine, Unfall
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Unfall
Nico Hülkenberg (D), Haas, Unfall
Kevin Magnussen (DK), Haas, Unfall

WM-Stand (nach 8 von 24 Grands Prix und 2 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 169 Punkte
02. Leclerc 138
03. Norris 113
04. Sainz 108
05. Pérez 107
06. Piastri 71
07. Russell 54
08. Hamilton 42
09. Alonso 33
10. Tsunoda 19
11. Stroll 11
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 6
14. Ricciardo 5
15. Albon 2
16. Ocon 1
17. Magnussen 1
18. Gasly 1
19. Zhou 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 276 Punkte
02. Ferrari 252
03. McLaren 184
04. Mercedes 96
05. Aston Martin 44
06. Racing Bulls 24
07. Haas 7
08. Williams 2
09. Alpine 2
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
5