Schock: Moto3-Hersteller Husqvarna steigt aus

2026: GP-Sieger Sainz, Ocon und Gasly ohne Vertrag

Von Mathias Brunner
So blickt Ferrari auf den Grand Prix von Kanada

So blickt Ferrari auf den Grand Prix von Kanada

​Das hatte es in der Formel 1 noch nie gegeben: Die 20 Fahrer der GP-Saison 2023 treten heute alle fürs gleiche Team wie im Vorjahr an. Ganz anders 2025 – wir zeigen den jüngsten Stand der ganzen Änderungen.

Logan Sargeant war der Letzte, nicht nur in der WM-Saison 2023, sondern auch was einen Vertrag für 2024 angeht. Erst Anfang Dezember 2023 verkündete der Traditionsrennstall Williams, dass der 23-Jährige aus Fort Lauderdale (Florida) auch 2024 Formel 1 fahren wird. Damit stand fest: Die 20 Fahrer der Saison 2023 sind auch die 20 Fahrer der Saison 2024, alle im gleichen Rennstall – das hatte es noch nie zuvor gegeben!

Dass dies nicht so weitergehen würde, zeigte sich Ende Januar: Lewis Hamilton wechselt für 2025 zu Ferrari. Wir zeigen den jüngsten Stand, was das Startfeld der kommenden Saison angeht.

Red Bull Racing
Sergio Pérez hat am 4. Juni einen neuen Zweijahresvertrag erhalten, ist also bis Ende 2026 bei Red Bull Racing. Der Vertrag mit Max Verstappen ist auf Ende 2028 ausgelegt.

Mercedes-Benz
George Russell ist bis Ende 2025 verpflichtet. Noch unbestätigt von Mercedes: die Beförderung des heute erst 17 Jahre jungen Kimi Antonelli von der Formel 2 in die Königsklasse. Der Italiener fährt in der Woche des Kanada-GP einen weiteren Test, in Barcelona.

Ferrari
Zu Lewis Hamiltons Vertrag bei Ferrari haben die Italiener lediglich verlauten lassen, es handle sich um ein mehrjähriges Abkommen. Die Rede ist von einem Zweijahresvertrag (2025/2026) mit Option für 2027. Im Januar, noch vor dem Hamilton-Hammer, hat Ferrari auch mit Charles Leclerc verlängert. Auch hier wurde die Vertragsdauer nicht kommuniziert. In Italien wird von einem Vierjahresvertrag gesprochen (bis Ende 2028).

McLaren
Das gleiche Spiel auch bei Lando Norris: vorzeitige Verlängerung seines auf Ende 2025 ausgelegten Vertrags, «auf mehrere Jahre», dürfte bedeuten bis Ende 2027. Oscar Piastri hat seit längerem unterzeichnet für eine Dauer bis einschliesslich der GP-Saison 2026.

Aston Martin
Der spanische Superstar Fernando Alonso hat einen neuen Zweijahres-Deal ausgehandelt, für 2025 und 2026. Details zum Abkommen von Lance Stroll sind von Aston Martin nie mitgeteilt worden. Es gilt als offenes Geheimnis in der Vollgasbranche, dass Firmenchef Lawrence Stroll den eigenen Sohn nicht vor die Tür setzt.

Alpine F1
Die französische Nationalmannschaft von Renault hat am 3. Juni verkündet: Die Zusammenarbeit mit Esteban Ocon endet im Dezember 2024. Als Nachfolger steht der Australier Jack Doohan auf Pole-Position. Auch das Abkommen mit Pierre Gasly endet 2024, Teamchef Bruno Famin möchte den GP-Sieger gerne behalten.

Williams
Der Thai-Brite Alex Albon hatte Mitte Mai um «mehrere Jahre» verlängert, wird also bis mindestens Ende 2026 Williams-Fahrer bleiben. Ohne markante Leistungssteigerung wird der US-Amerikaner Logan Sargeant keinen Vertrag mehr erhalten. Ferrari-Fahrer Carlos Sainz liegt eine Offerte des drittältesten GP-Teams vor. Und auch das Management von Valtteri Bottas verhandelt mit dem früheren Arbeitgeber des Finnen.

AlphaTauri
Red Bull-Fahrer wie Yuki Tsunoda, Daniel Ricciardo und Liam Lawson sind jeweils mit Mehrjahresverträgen verpflichtet, ohne dass Angaben zur Laufzeit gemacht werden.

Sauber
Anfang 2026 tritt das Team als Audi an. Um sich 2025 einzuarbeiten, kehrt Nico Hülkenberg zurück, der Emmericher hat ein Dreijahres-Abkommen unterzeichnet. Völlig offen ist der zweite Platz: Carlos Sainz ist Wunschkandidat von Audi.

Haas
Die Beförderung des talentierten Engländers Oliver Bearman gilt als beschlossene Sache. Kevin Magnussens Vertrag läuft aus. Esteban Ocon hat sich den US-Amerikanern angeboten.

Monaco-GP, Circuit de Monaco

01. Charles Leclerc (MC), Ferrari, 2:23:15,554 h
02. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +7,152 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +7,585
04. Lando Norris (GB), McLaren, +8,650
05. George Russell (GB), Mercedes, +13,309
06. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +13,858
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +14,9 08
08. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
09. Alex Albon (T), Williams, +1
10. Pierre Gasly (F), Alpine, +1
11. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +1
12. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +2 Runden
13. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +2
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +2
15. Logan Sargeant (USA), Williams, +2
16. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +2
Out
Esteban Ocon (F), Alpine, Unfall
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Unfall
Nico Hülkenberg (D), Haas, Unfall
Kevin Magnussen (DK), Haas, Unfall

WM-Stand (nach 8 von 24 Grands Prix und 2 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 169 Punkte
02. Leclerc 138
03. Norris 113
04. Sainz 108
05. Pérez 107
06. Piastri 71
07. Russell 54
08. Hamilton 42
09. Alonso 33
10. Tsunoda 19
11. Stroll 11
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 6
14. Ricciardo 5
15. Albon 2
16. Ocon 1
17. Magnussen 1
18. Gasly 1
19. Zhou 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 276 Punkte
02. Ferrari 252
03. McLaren 184
04. Mercedes 96
05. Aston Martin 44
06. Racing Bulls 24
07. Haas 7
08. Williams 2
09. Alpine 1
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Do. 25.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 25.07., 15:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Do. 25.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 25.07., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 25.07., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 25.07., 21:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 25.07., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2507054532
10