Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Verstappen, Alonso, Norris: Gewinner & Verlierer

Von Mathias Brunner
McLaren hat sein einem Jahr enorm zugelegt

McLaren hat sein einem Jahr enorm zugelegt

​Der Schritt von 2023 zu 2024 war einzigartig in der Formel-1-Historie: keine Veränderung im Fahrerfeld. Das macht den Vergleich zwischen Halbzeit 2023 und Halbzeit 2024 besonders interessant.

Das hatte es zuvor in 74 Jahren Formel 1 noch nie gegeben: Alle 20 Fahrer blieben bei ihren Rennställen. Die Veränderungen waren beim Saisonende längst vollzogen, etwa als Nyck de Vries seinen Posten bei AlphaTauri (heute Racing Bulls) räumen musste für Daniel Ricciardo, und als später Liam Lawson für den verletzten Ricciardo einsprang.

Wir lassen diese Fahrer bei unserem Vergleich aussen vor, natürlich auch Oliver Bearman, der in Jeddah 2024 in den Ferrari von Carlos Sainz hüpfte, weil der Madrilene am Blinddarm operiert werden musste.

Wir behalten im Kopf, dass Sainz ein Rennen fehlte, wenn es darum geht zu sehen: Wo stehen die Fahrer und Rennställe bei Halbzeit 2024, gemessen an ihren Leistungen 2023?

Vor einem Jahr hatten wir 22 WM-Läufe, Halbzeit war Ungarn, nun sind es 24, mit Halbzeit Silverstone.

Zuerst der Stand heute, 10. Juli, nach dem Traditions-GP von Grossbritannien, darauf folgt der Stand nach dem Ungarn-GP 2023 sowie der Vergleich mit den grössten Gewinnern und Verlierern bei Piloten und Teams.

Wer hat gemessen an der Halbzeit 2023 am meisten Punkte gewonnen, wer am meisten verloren? Alle Antworten weiter unten.

WM-Stand 2024 bei Halbzeit (12 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Max Verstappen (NL) 255 Punkte
02. Lando Norris (GB) 171
03. Charles Leclerc (MC) 150
04. Carlos Sainz (E) 146
05. Oscar Piastri (AUS) 124
06. Sergio Pérez (MEX) 118
07. George Russell (GB) 111
08. Lewis Hamilton (GB) 110
09. Fernando Alonso (E) 45
10. Lance Stroll (CDN) 23
11. Nico Hülkenberg (D) 22
12. Yuki Tsunoda (J) 20
13. Daniel Ricciardo (AUS) 11
14. Oliver Bearman (GB) 6
15. Pierre Gasly (F) 6
16. Kevin Magnussen (DK) 5
14. Alex Albon (T) 4
18. Esteban Ocon (F) 3
19. Guanyu Zhou (RCH) 0
20. Logan Sargeant (USA) 0
21. Valtteri Bottas (FIN) 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 373 Punkte
02. Ferrari 302
03. McLaren 295
04. Mercedes 221
05. Aston Martin 68
06. Racing Bulls 31
07. Haas 27
08. Alpine 9
09. Williams 4
10. Sauber 0



WM-Stand 2023 (nach 11 von 22 Rennen)
Fahrer
01. Verstappen 281 Punkte
02. Pérez 171
03. Alonso 139
04. Hamilton 133
05. Russell 90
06. Sainz 87
07. Leclerc 80
08. Norris 60
09. Stroll 45
10. Ocon 31
11. Piastri 27
12. Gasly 16
13. Albon 11
14. Hülkenberg 9
15. Bottas 5
16. Zhou 4
17. Tsunoda 2
18. Magnussen 2
19. Sargeant 0
20. Nyck de Vries (NL) 0
21. Ricciardo 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 452 Punkte
02. Mercedes 223
03. Aston Martin 184
04. Ferrari 167
05. McLaren 87
06. Alpine 47
07. Williams 11
08. Haas 11
09. Alfa Romeo 9
10. AlphaTauri 2

Gewinner und Verlierer: Fahrer
Norris: +111
Piastri: +97
Leclerc: +70
Sainz: +59
Russell: +21
Tsunoda: +18
Magnussen: +3
Hülkenberg: +13
Sargeant: ±0
Zhou: –4
Bottas: –5
Albon: –7
Gasly: –10
Stroll: –22
Hamilton: –23
Verstappen: –26
Ocon: –28
Pérez: –53
Alonso: –94

Gewinner und Verlierer: Teams
McLaren: +208
Ferrari: +135
Racing Bulls: +29
Haas: +16
Mercedes: –2
Williams: –7
Sauber: –9
Red Bull Racing: –79
Aston Martin: –116
Alpine: –38


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
5