F1 in Schools: Australien ist Weltmeister

Von Mathias Brunner
Formel 1
Das Siegerpodest mit Nico Hülkenberg

Das Siegerpodest mit Nico Hülkenberg

WM-Finale in der Ferrari-Welt von Abu Dhabi: Teenager halten die Ehre von Adelaide aufrecht.

Was Mark Webber in diesem Jahr nicht schaffen wird, hat eine Gruppe von Kids aus seiner Heimat Australien geschafft – Formel-1-Weltmeister.

Team «Cold Fusion» aus dem früheren GP-Autragsungsort Adelaide gewann gestern Nacht in der Ferrari-Welt von Abu Dhabi den WM-Titel von «F1 in Schools».

Das Programm für Jugendliche aus 40 Ländern soll das Verständnis für Wissenschaft, Technik, Ingenieurswesen und Mathematik vertiefen, dies auf eine spielereische Weise. Die Kids entwerfen und bauen ein möglichst windschlüpfiges Rennmodell – mit CAD/CAM-Technik (Computer-gestütztes Design, Computer-gestützte Herstellung). Auf eine jeweils 20 Meter lange Strecke werden die Mini-Renner mit Pressluft gejagt. Im K.o.-System wird duelliert. Der Weltrekord steht übrigens bei 1,020 sec (aufgestellt von einem nordirischen Team 2007).

Die 16 und 17 Jahre alten Australier setzten sich gegen 32 Mannschaften aus 21 anderen Ländern durch. Im Finale schlugen sie «Team Ignite» aus Grossbritannien, Rang 3 ging an «Rush» aus England.

Die «Bernie Ecclestone World Champions Trophy» erhielten die Sieger aus den Händen des Force-India-Piloten Nico Hülkenberg. Sie werden im Rahmen ihrer Auszeichnung für den Rest des Wochenendes Fahrerlager-Gäste beim Abu-Dhabi-GP sein.

Mehr über das Schulprojekt finden Sie auf: www.f1inschools.de

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 19.06., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Sa.. 19.06., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 19.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
3DE