Red Bull Racing vor dem Hattrick

Von Peter Hesseler
Formel 1
Red Bull Racing wieder bestes Team

Red Bull Racing wieder bestes Team

Die Mannschaft von Sebastian Vettel steht vor dem dritten Konstrukteurs-Titelgewinn in Folge – ein unterschätzter Wert?

In der Formel 1 könnte sich am kommenden Wochenende in Austin die Fahrer-WM entscheiden, zwischen Fernando Alonso (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing).

Dass Red Bull Racing kurz vor dem Gewinn des dritten Konstrukteurs-Titels in Folge steht, ist in den Augen der meisten Fans Nebensache. Den Teams jedoch, die 20 Mal in diesem Jahr in der Boxengasse und im Fahrerlager Quartier beziehen und ihrer Arbeit nachgehen, bedeutet dieser Titel mehr.

«Die Mannschaft, die die meisten Punkte holt, hat am besten gearbeitet», sagt Frank Williams zur Begründung. Und fügt an: «Fahrer kommen und gehen, Teams bleiben.»

Alleine die Haltbarkeits-Statistiken der Teams werden regelmässig von Ingenieuren und Mechanikern mit höchstem Interesse registriert, denn damit fängt der Erfolg, oder Misserfolg, an. Ein Defekt wird als peinlich verbucht. Daran lässt sich leicht ablesen, was denen, die die Hauptarbeit verrichten, erst ein Titelgewinn wert ist.

Red Bull Racing benötigt noch vier WM-Punkte, um am Wochenende die Krone erfolgreich zu verteidigen.

Der Konstrukteurs-Titel ist rund 100 Millionen Dollar wert. Den Grossteil investiert das Team um Sebastian Vettel postwendend in Prämien. Das scheint als Motivation für die Mechaniker, die an einem GP-Wochenende oft nur zwei bis drei Stunden pro Nacht zum Schlafen kommen, ein guter Anreiz zu sein. Oder sollte man sagen: eine Geschäftsidee?

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
18