Von Alonso bis Zonta – so rettet die FIA Leben

Von Mathias Brunner
Formel 1
Gary Hartstein am Wagen von Felipe Massa in Ungarn 2009

Gary Hartstein am Wagen von Felipe Massa in Ungarn 2009

Ex-F1-Chefarzt Dr. Gary Hartsteins Vermächtnis – die Mitarbeit an einem Buch, das einen tiefen Einblick gestattet.

Gary Hartstein meldet sich wieder einmal zu Wort. Der frühere Chef-Arzt im Formel-1-Sport – aus weiterhin unerfindlichen Gründen beim Automobilverband FIA in Ungnade gefallen – schimpft: «Vor einigen Jahren wollte ich eine Art internationale Gesellschaft für Motorsport-Medizin gründen. Eine Plattform zum Informationen-Teilen, zum Motivieren, zur Beziehungspflege. Mir ging es auch darum, dem medizinischen Personal zu helfen – an Rennstrecken, bei Rallyes, bei Bergrennen. Sie sollten sich nicht isoliert fühlen, sondern als Teil von etwas Grösserem. Ich habe dazu Namen und Kontaktdaten gesammelt von mehr als 800 Ärzten, Krankenschwestern, Sanitätern und so fort. Ich habe dann diese Idee dem FIA-Institut weitergereicht. Leider wurde damit nichts getan …»

Der New Yorker arbeitete am Buch «Die Medizin im Motorsport» mit. «Es wurde aus unerklärten politischen Gründen zurückgehalten und so lange verzögert, bis wir es überarbeiten mussten.»

Das Buch wurde im Oktober 2012 publiziert – und von der grossen Öffentlichkeit weitgehend ignoriert. Das ist bedauerlich. Denn es erlaubt einen tiefen Einblick in die Organisation des Motorsports, die Rolle der FIA, die Arbeit der medizinischen Kommission, die Abläufe an den Rennstrecken oder die Schutzvorrichtungen in verschiedenen Rennfahrzeugen. Im zweiten Teil des Werks geht es dann konkret um die Aufgaben der Mediziner vor Ort.

Das Buch ist als Download bei www.amazon.com zu haben, über den Link:
hier!

Oder Sie können hier elektronisch darin blättern:
hier!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE