BMW: Haben einen Schritt nach vorne gemacht.

Von Stefanie Szlapka
Nick Heidfeld

Nick Heidfeld

BMW Sauber gibt sich nach dem Spanien Grand Prix optimistisch. Heidfeld holt zwei Punkte.

Das BMW Sauber Team fuhr in Barcelona durch Nick Heidfelds siebten Rang zwei Punkte ein. Der Deutsche war am Start sehr gut weggekommen und gewann einige Plätze. Sein Teamkollege Robert Kubica hingegen, verlor am Start durch ein Kupplungsproblem an Boden und wurde später Elfter. Allerdings sieht BMW Sauber Das neue Aerodynamik-Paket des F1.09 hat sich eindeutig als Fortschritt erwiesen.

Die zwei, doch eher unerwarteten Punkte waren ein schönes Geburtstagsgeschenk für Heidfeld. «Ich hatte nicht so wirklich daran geglaubt, weil ich ja nur als 13. gestartet bin. Der Start war die entscheidende Situation, da habe ich vier Plätze gutgemacht.» Zu Beginn stand er noch stark unter Druck von Kimi Raikkönen, der ihn vielleicht noch mehr Punkte gekostet hat. «Der Kampf hat mich langsam gemacht, deshalb habe ich den Anschluss nach vorn verloren.» Allerdings gelang es ihm durch eine geschickte Boxenstrategie an Nico Rosberg vorbei zu kommen.

Bei Kubica lief es nicht so gut, obwohl er zumindest heil durch den Startunfall kam. «Nach der Safety-Car-Phase hatte mein Auto überhaupt keinen Grip. Ich konnte absolut nicht attackieren, der Wagen rutschte nur herum», erzählte der Pole. Trotzdem ist BMW Motorsport Direktor Mario Theissen wenigstens etwas zufrieden: «Zwei Punkte für den siebten Platz sind zwar keine Riesenausbeute, aber sie demonstrieren die gestiegene Performance des Autos nach dem umfangreichen Entwicklungspaket. Darauf können wir aufbauen.»

Das meint auch Chefingenieur Willy Rampf: «Die umfangreichen Änderungen am F1.09 haben uns einen Schritt nach vorn gebracht. Jetzt geht es darum, die nächsten Entwicklungen möglichst schnell und Ziel führend ans Auto zu bringen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 09:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi.. 08.12., 10:00, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Saudi Arabien 2021: Die Analyse, Highlights aus Jeddah
  • Mi.. 08.12., 10:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mi.. 08.12., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 08.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mi.. 08.12., 11:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 08.12., 13:00, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 08.12., 14:00, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 08.12., 14:25, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 08.12., 14:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
3DE