Michael Schumacher: Urlaub mit Jean Todt

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Michael Schumacher macht Urlaub. Mit seiner Familie und seinem guten Freund Jean Todt weilt er zur Zeit in Südamerika.

Schon zu Zeiten, als Michael Schumacher bei Ferrari fuhr und Jean Todt Teamchef war, machten der Deutsche und der Franzose keinen Hehl daraus, dass sie auf einer Wellenlänge lagen. Als eine «Freundschaft fürs Leben» und «Familie» bezeichnete Todt seine Verbindung mit dem 42-Jährigen vor einiger Zeit. Das silberne Kreuz, das Schumacher seit mehr als zehn Jahren um den Hals trägt, war ein Geschenk seines Freundes.

Und Michael Schumacher und der FIA-Präsident sind immer noch gute Freunde. Laut Berichten der ecuadorianischen Nachrichtenagentur Efe kam der siebenfache Weltmeister am Montag in seinem Privatjet «M-IKEL» in der Küstenstadt Manta des südamerikanischen Landes an und reiste dann weiter auf die 1.600 Kilometer westlich gelegenen Galapagos Inseln.

Die siebenköpfige Gruppe hat sich auf der Hauptinsel des Archipels, der Isla Isabela, im Hotel «Royal Palm» eingemietet und will in den kommenden Tagen die Inseln erkunden. Berichten auf Twitter zufolge, ist Michael Schumacher mit seiner Familie und seinem Freund Jean Todt mit dessen Frau Michelle Yeoh unterwegs.

Die Galapagos Inseln sind bekannt für die Riesenschildkröten, die dort leben und gelten als ein natürliche Forschungsstätte, auf denen schon der englische Wissenschaftler Charles Darwin glaubte, seine Theorie der natürlichen Auslese der Arten beweisen zu können. Die Inselgruppe ist die größte Attraktion Ecuadors und wurde im Jahre 1978 zum Weltkulturerbe der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) ernannt.

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 18.06., 21:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 18.06., 22:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Fr.. 18.06., 23:15, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
3DE