McLaren-Mercedes ohne KERS

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton gibt Gas

Lewis Hamilton gibt Gas

Auch bei den Silbernen will man der Frage auf den Grund kommen, wo man ohne die Energie-Rückgewinnung stünde.

McLaren-Mercedes benutzt das leichtste und effizienteste Energie-Rückgewinnungssystem (KERS) in der Formel 1. Aber auch bei McLaren fragt man sich: Wo wären wir ohne KERS? Wenn man statt der knapp 25 Kilo mit entsprechendem Ballast arbeiten könnte, tiefer platziert als KERS.

Nun probieren es die Silbernen aus: Lewis Hamilton fährt im ersten Training in Silverstone ohne KERS. Bei Heikki Kovalainen, dem die Arbeit mit System in Fleisch und Blut übergegangen ist, bleibt es drin.

Zuvor waren auch schon BMW-Sauber, Renault und Ferrari mal mit und mal ohne KERS ausgerückt.

Silverstone ist mit seinen schnellen Kurven für KERS wenig geeignet. Daher bleibt das System bei BMW-Sauber ausgebaut.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm