Wurz erklärt BrawnGP

Von Peter Hesseler
Brawn-Mercedes entstand in fünf Windkanälen.

Brawn-Mercedes entstand in fünf Windkanälen.

Der österreichische Routinier war 2008 Zeitzeuge der Entstehung des nun führenden WM-Autos und enthüllt interessante Hintergrund-Details der Brawn-Vorgeschichte.

Der Österreicher Alexander Wurz, ehemaliger Test- und Ersatzfahrer des Honda-GP-Teams, war hautnah an der Entstehung des Nachfolgemodells beteiligt. Nach Hondas Rückzug startete das Auto im März als Brawn-Mercedes in die WM. Und wurde unter neuem Namen zum Star des Feldes.

Der Brawn BGP001 gewann bisher sechs von acht Rennen. Das mögliche Weltmeisterauto führt mit dem Briten Jenson Button klar die Fahrerwertung an.

Das Auto entstand 2008 in insgesamt fünf Windkanälen. Das Honda-Vorjahresbudget wird von Auto-Motor-und-Sport mit 500 Millionen Euro beziffert. Wurz erläutert, für das Auto seien drei aerodynamische Wege eingeschlagen worden, wovon zwei verworfen wurden. Aber das Team konnte mit fünf Windkanälen laut Wurz einfach die eingeschlagene Richtung ändern. Offenbar war der dritte Weg der richtige.

Heute sei der Brawn-Renner das «wahrscheinlich teuerste Auto mit dem geringsten operativen Budget.»

Wurz glaubt, dass das Duell zwischen BrawnGP und Red-Bull-Racing nach dem Aufholprozess des RB5 so ausgeglichen ist, dass es von nun an streckenabhängig entschieden wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 17:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen, Highlights aus Marrakesch
  • Di.. 05.07., 17:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 17:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 05.07., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 05.07., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 05.07., 20:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Di.. 05.07., 22:15, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Di.. 05.07., 22:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Di.. 05.07., 22:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT