Fußball-WM: Rosberg euphorisch, Vettel beeindruckt

Von Andreas Reiners
Formel 1
Nico Rosberg fiebert mit der DFB-Auswahl

Nico Rosberg fiebert mit der DFB-Auswahl

Die deutschen Formel-1-Piloten fiebern dem Samstag entgegen. Da findet nicht nur das Qualifying statt, sondern auch Deutschlands zweites Gruppenspiel bei der Fußball-WM.

Nico Rosberg zeigte in der vergangenen Woche seine Freude per Twitter. Der Mercedes-Pilot postete ein Foto von sich im Deutschland-Trikot, neben seiner Mutter. Das Bild entstand während des WM-Auftaktspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Portugal. 4:0 – auch Rosberg hat sich vom Fußball-Fieber sofort wieder anstecken lassen.

«Meine Mutter ist fußballverrückt. Das ist sehr unterhaltsam», sagte Rosberg, den die DFB-Auswahl überraschte. «Ich habe eine starke Vorstellung erwartet, aber kein 4:0 gegen Portugal. Das Ergebnis hat mich überrascht, aber es viel Spaß gemacht das Spiel zu sehen», so der Führende in der Gesamtwertung.

Keine Frage also, dass Rosberg das kommende Gruppenspiel am Samstag zur Formel-1-freundlichen Zeit um 21 Uhr verfolgen wird. «Vielleicht schauen wir das in einer größeren Gruppe. Wahrscheinlich schaue ich es aber bei mir im Motorhome.»

Und welchen WM-Tipp hat der amtierende Weltmeister? «Deutschland, Deutschland, Deutschland», sagte der 26-Jährige dem ZDF. Vom 4:0-Erfolg gegen Portugal war er überrascht: «Damit hatte vorher keiner gerechnet, weil Portugal eine super Mannschaft ist. Aber Deutschland hat perfekt gespielt», so Vettel.

Nico Hülkenberg wird sich die Partie in seinem Hotelzimmer ansehen. Der Force-India-Pilot ist aber nach dem Auftaktgala fast schon skeptisch. «Das war super. Ich habe nur ein wenig Bedenken, dass wir unser bestes Spiel schon am Anfang gezeigt haben. Da muss die Spannung aufgebaut werden bei der Mannschaft. Aber wenn wir so weiterspielen, wird es gut werden, denke ich», sagte Hülkenberg, der von Ausrüster Alpinestars sogar eigens für ihn angefertigte Schuhe mit den drei Sternen und DFB-Logo zur Verfügung gestellt bekam.

Adrian Sutil ist zwar nicht der größte Fußball-Fanatiker unter den Piloten. Für die WM nimmt sich der Sauber-Pilot aber Zeit. «Die Fußball-WM interessiert mich schon. Das Deutschland-Spiel werde ich wohl gucken. Und bei Uruguay gegen England drücke ich natürlich Uruguay die Daumen», sagte Sutil, dessen Vater aus dem Land stammt. «Aber der Bessere soll gewinnen, ich sehe das sportlich», so Sutil. Der Bessere am gestrigen Donnerstagabend beim 2:1 gegen England war Uruguay. Sehr zur Freude von Sutil.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE