Nico Hülkenberg: «Merkte rasch, dass es nicht stimmt»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Nico Hülkenberg freut sich, dass er in Le Mans richtig Gas geben kann

Nico Hülkenberg freut sich, dass er in Le Mans richtig Gas geben kann

Force India-Pilot Nico Hülkenberg ist begeistert von seinem Gastauftritt beim berühmtesten Sportwagen-Rennen der Welt: Der Formel-1-Star gerät ins Schwärmen, wenn es um den 24h-Klassiker in Le Mans geht.

Bisher hat sich Nico Hülkenberg bei seinem Gastauftritt in Le Mans gut geschlagen. Der Formel-1-Star, der hauptberuflich für Force India in der Formel 1 an den Start geht, konnte sich im Qualifying zum 24h-Klassiker zusammen mit seinen Teamkollegen Nick Tandy und Earl Bamber den dritten Platz sichern. Damit darf er aus der zweiten Startreihe gleich hinter den Markenkollegen Neel Jani, Marc Lieb und Romain Dumas sowie Mark Webber, Brendon Hartley und Timo Bernhard ins legendäre Rennen starten.

Kein Wunder, gerät der 27-jährige Wahl-Monegasse ins Schwärmen, wenn er über die neue Erfahrung spricht: «Hier zu fahren ist einfach fantastisch», erklärte er gegenüber den brasilianischen Kollegen von Globo. «Das ist eine alte Strecke für echte Männer», fügt er lächelnd hinzu, und warnt: «Man muss hier wirklich sehr gut aufpassen!»

Trotzdem betont er, dass ihm der Umstieg von der Formel 1 ins LMP1-Auto von Porsche nicht schwer fällt: «Es ist schon ganz anders, aber es ist nicht so schwierig, sich daran zu gewöhnen. Wenn man Langstrecke hört, dann denkt man ans Reifen- und Auto-Schonen. Aber ich merkte rasch, dass diese Vorurteile nicht stimmen. Die Reifen halten sehr gut und deshalb kann man auch richtig Gas geben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE