Fauzy bei Lotus

Von Peter Hesseler
Formel 1
Fairuz Fauzy sieht F1-Zukunft entgegen.

Fairuz Fauzy sieht F1-Zukunft entgegen.

Der ehemalige GP2-Pilot wird 2010 im neuen Team Lotus F1 unterkommen, an dem auch sein Vater beteiligt sein soll. Allerdings wird er kein Stammfahrer.

Der Malaysier Fairuz Fauzy wird zu 99.9 Prozent 2010 für das neue Team Lotus F1 fahren. Allerdings als Test- oder Ersatzfahrer, wie Technikchef Mike Gascoyne mitteilte. «Er hat das Talent, aber wir wollen ihn nicht in der Formel 1 verbrennen, er muss noch Erfahrung sammeln.»

Team Lotus F1 gilt als malaysisches Konstrukt. Fauzy wurde Zweiter der Renault World-Series 3.5, bestritt davor GP2- und A1GP-Rennen. Sein Vater soll am Team beteiligt sein.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE