Frank Williams: «Es ändert sich nichts!»

Von André Zengler
Formel 1
Patrick Head und Frank Williams behalten das Ruder in der Hand.

Patrick Head und Frank Williams behalten das Ruder in der Hand.

Führung des Formel 1-Rennstalls bleibt auch nach dem Einstieg von Toto Wolff in der Praxis unverändert.

Für Frank Williams ist der Einstieg des österreichischen Finanzinvestors Toto Wolff nicht der Beginn seines Ausstieges aus seinem Lebenswerk. Er betont dies ausdrücklich: «Ich kann nicht immer leben und möchte zukünftig einige private Bedürfnisse abdecken. Aber, mit allem Nachdruck, ich habe nicht die Absicht, mich aus der Firma oder der Formel 1 zurückzuziehen!»

Toto Wolff wird eine Minderheitsbeteiligung an der Williams Grand Prix Engineering Limited haben, die sich dem Vernehmen nach zwischen 10 und 49% befinden wird. Genaue Details wurden nicht bekannt.

Für das Tagesgeschäft ändert sich laut Frank Williams nichts. «Unser CEO Adam Parr wird nach wie vor das Geschäft leiten. Ich bin wie Adam und Patrick täglich vor Ort, kümmere mich um Sponsoren und habe auch sonst viele Aufgaben.»

Williams sieht in dem Know-how von Toto Wolff einen Gewinn für sein Unternehmen, Wolff wird an den Vorstands-Sitzungen von Williams zukünftig teilnehmen.
 
In das sportliche Geschehen soll er aber nicht eingreifen. «Dies ist nicht vorgesehen. Aber wenn er zu einem Thema eine Meinung hat, werden wir uns diese anhören. Es wäre unklug, dies nicht zu tun!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE