Pascal Wehrlein mit Rio Haryanto? «Manor will mich»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Rio Haryanto glaubt an seine Formel-1-Chance

Rio Haryanto glaubt an seine Formel-1-Chance

​Der Indonesier Rio Haryanto behauptet: «Manor möchte mich auf jeden Fall verpflichten. Daher habe ich eine Woche mehr Zeit erhalten, um das nötige Geld zu finden.»

Manor Racing geht 2016 mit dem Mercedes-Zögling Pascal Wehrlein an den Start. Der zweite Fahrer steht noch nicht fest, hinter den Kulissen läuft ein Tauziehen zwischen dem Indonesier Rio Haryanto und dem US-Amerikaner Alexander Rossi.

Wie die «Jakarta Post» schreibt, hätte die erste Überweisung von den Geldgebern Haryantos vor einer Woche bei Manor eintreffen sollen. Aber das ist nicht passiert. Daraufhin trafen sich Manor-Vertreter mit Imam Nahrawi, dem indonesischen Minister für Jugend und Sport zu einer Sitzung in Jakarta, um die Lage zu besprechen.

Gegenüber der Jakarta Post betont der 23jährige Haryanto: «Manor will, dass ich für sie fahre. Daher haben wir noch eine Woche länger Frist erhalten.» Das wäre dann der 19. Februar, drei Tage vor dem Beginn der Wintertests auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya.

Aber die verlängerte Frist bedeutet noch nicht, dass der Handel zustande kommt, denn Minister Nahrawi hält fest: «Wir unterstützen Rio, so gut wie können. Aber wir hoffen auch, dass wir noch weitere Geldgeber finden. Was wir heute haben, das reicht nicht.»

Angeblich verlangt das Team vom jungen Indonesier, dass er 15 Millionen Euro als Mitgift für den Rennstall mitbringt. Einen Teil des Geldes hat der Gesamtvierte der GP2-Saison 2015 schon auftreiben können: Der staatliche Ölkonzern Pertamina und die indonesiche Regierung stehen für 12 Millionen Euro gerade.

Drei Jahre lang galt der Asiate in der GP2-Serie als ewiges Talent: Meisterschafts-14. 2012, sogar nur Rang 19 2013, Schlussplatz 15 2014, aber 2015 ist der Knoten endlich geplatzt – vierter Platz in der Meisterschaft im spanischen Rennstall des früheren Formel-1-Fahrers Adrian Campos, drei Siege, fünf Podestplätze.

Man würde es sich zu einfach machen, den Indonesier auf seine 15 Millionen Euro Mitgift aus seiner Heimat zu reduzieren. Kritiker würden gleichwohl einwenden: Ein herausragender Pilot braucht keine vier Jahre GP2. Haryanto hat bei Caterham und Marussia (heute Manor) bereits getestet. Gut für Manor im Besonderen und die Formel 1 im Allgemeinen: Indonesien ist ein Wachstumsmarkt für den GP-Sport. Haryanto könnte dort zum Publicity-Turbo werden.

Aber auch für den US-Amerikaner Alexander Rossi spricht einiges: Man kann nicht sagen, dass Rossi aus seiner Formel-1-Chance bei Manor-Marussia 2015 nichts gemacht hätte. Den angeblichen Team-Leader Will Stevens liess er mit 4:1 im Quali-Duell alt aussehen. In den Rennen mit beiden Autos im Ziel lautete es 3:1 für den US-Amerikaner. Kein Zweifel: Die Formel 1 braucht einen
Amerkaner im Startfeld. Einen weiteren Briten wie Stevens braucht sie kaum.

Die wichtigsten Termine

Präsentationen/Roll-out
15. Februar: Roll-out Mercedes (Silverstone, unbestätigt)
17. Februar: Red Bull Racing (in London, Team-Farben)
21. Februar: Präsentation McLaren-Honda (Ort unklar)
21. Februar: Roll-out und Filmtag Ferrari (Circuit de Barcelona-Catalunya)
21. Februar: Roll-out und Filmtag HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Williams (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Manor (Circuit de Barcelona-Catalunya)
29. Februar: Präsentation Toro Rosso (Circuit de Barcelona-Catalunya)
1. März: Neuer Sauber (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Formel-1-Wintertests
22.–25. Februar: Spanien (Barcelona)
1.–4. März: Spanien (Barcelona)

Formel-1-WM
20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (Sakhir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montreal)
19. Juni: Aserbaidschan (Baku) *
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Budapest)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Suzuka (Japan)
23. Oktober: USA (Austin) **
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Sao Paulo)
27. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* Strecke noch nicht homologiert
** Finanzierung noch nicht gesichert

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE