Vettel: Vor allen anderen ins Ziel fahren...

Von Peter Hesseler
Formel 1
Vettel: «Lücke zu den Topteams schliessen».

Vettel: «Lücke zu den Topteams schliessen».

Der junge deutsche Grand-Prixsieger hat konkrete Vorstellungen zur kommenden Saison. Mit dem Red Bull RB5 kann er manche realisieren.

Listig wie gewohnt präsentierte sich Red-Bull-Neuzugang Sebastian Vettel in Jerez bei der Enthüllung seines neuen Dienstfahrzeugs, des RB5. „Andere haben schönere Autos“, sagte der 21jährige, von Toro Rosso zum Mutterteam Red-Bull gewechselte Heppenheimer, „aber einige haben auch hässlichere. Hoffentlich fährt es.“ Die Fachleute im Publikum schnalzten allerdings durchweg mit der Zunge.

Im gebotenen Ernst verkündete Vettel dann, bevor er um 11.15 Uhr die ersten Runden drehte: «Wir wollen 2008 die Lücke zu den Topteams schließen. Unser Vorteil könnte sein, dass bedingt durch die neuen Regeln alle Teams bei Null beginnen. Manche werden davon profitieren, andere nicht.»

Eine Überlegung, die derzeit allerdings alle Vertreter von Rennställen anstellen, die 2008 nicht ganz vorne gefahren sind, wie Nico Rosberg (Williams) und Timo Glock (Toyota). Und dennoch eine berechtigte. Vettel steuerte 2008 in seiner ersten vollen Saison – im Toro Rosso – zu seinem ersten Sieg (Monza). Mit einem kompromisslosen Auto wie dem RB5 könnten weitere folgen. «Es wäre aber vermessen“, so Vettel, «jetzt vom WM-Titel zu reden.» Im Idealfall will er in jedem Rennen vor allen anderen Gegnern ins Ziel fahren. Den Druck, dies zu müssen, verspürt er nicht.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm