Harvey mit Start/Ziel-Sieg in Ungarn

Von Stefanie Szlapka
Formula BMW Europe
Jack Harvey holt den Sieg

Jack Harvey holt den Sieg

Jack Harvey sicherte sich heute seinen elften Podiumsplatz. Robiin Frijns wird Zweiter vor Carlos Sainz.

Das Podium nach dem zweiten Rennen der Formel BMW auf dem Hungaroring sah zwei alte Bekannte: [*Person Jack Harvey*] sicherte sich souverän den Sieg. Rang zwei ging an den gestrigen Sieger [*Person Robin Frijns*]. Den letzten Platz auf dem Treppchen eroberte sich [*Person Carlos Sainz*].
 
Der Start verlief ohne Probleme. Sainz kam gut weg und griff in der ersten Kurve den Führenden Harvey an. Zuerst war der Spanier auch vorbei, musste sich dann aber wieder hinter dem Briten einreihen. Auf Rang drei setzte sich der gestrige Sieger Frijns. Der Niederländer setzte Sainz sofort unter Druck und ging zu Beginn der zweiten Runde an ihm vorbei. Der Eurointernational-Pilot hatte sich zuvor eingangs der ersten Kurve verbremst hatte.

Auf Rang vier lauerte [*Person Timmy Hansen*], der gestern nach einem Motorschaden aufgeben musste. Pech hatte der Drittplatzierte des gestrigen Rennens Giogos Katsinis. Er kam kurz nach der ersten Kurve quer, rutschte von der Strecke und reihte sich auf dem 14. Rang wieder ein. Der Grieche überquerte als Zehnter die Ziellinie.

Nach einigen Runden konnte sich Sainz von seinem Verfolger Hansen lösen und wieder Jagd auf Frijns machen. Dadurch konnte sich Harvey an der Spitze etwas absetzen. In den letzten drei Runden fuhr Sainz seinem Vordermann fast ins Heck und versuchte alles, um den zweiten Platz zurückzuerobern. Durch den Zweikampf war Hansen wieder rangekommen und attackierte Sainz hart in der letzten Runde. Damit war Frijns auf und davon. Doch der Spanier konnte seinen dritten Rang hinter Harvey und Frijns ins Ziel retten.

Im Mittel- und Hinterfeld fanden wieder zahlreiche Zweikämpfe statt und auch wenn auf dem Hungaroring überholen so gut wie unmöglich ist, zeigten einige Piloten, dass es doch geht. So zog [*Person Tarancon*] Ende Start/Ziel am sechstplatzierten [*Person Kvyat*] vorbei. Doch wenige Runden später Ende der weitergehende Zweitkampf für beide im Aus.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 19.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 19.10., 16:25, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Mo. 19.10., 17:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 19.10., 17:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 19.10., 18:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE