Jim Pla gewinnt auch in Spa

Von Annette Laqua
Sieger Jim Pla und DAMS-Teamkollege Tarancon vor dem Rennen

Sieger Jim Pla und DAMS-Teamkollege Tarancon vor dem Rennen

Der Franzose Jim Pla ist zurzeit in bestechender Form. Nach seinen beiden Erfolgen von Valencia holte er sich im ersten Lauf der Formel BMW Europa in Spa ebenfalls den Siegerpokal .

Pole-Mann Felipe Nasr kam nicht gut von der Stelle und wurde auf den ersten Metern von Michael Christensen und Olivier Lombard kassiert. Doch der in Beligen überraschend starke Franzose wurde wenig später wieder von Nasr gepackt. Außerdem fand Jim Pla, der Doppelsieger von Valencia, einen Weg vorbei an Nasr und war nach der ersten Runde Zweiter. In Führung lag Michael Christensen.
Der Däne musste sich in der Folge gegen einen drängelnden Pla wehren, bis dieser in der vierten Runde endlich Erfolg mit seinen Attacken hatte. Zudem schoss auch noch Felipe Nasr am Mücke-Piloten Christensen vorbei, der fortan nur noch Dritter war.

Erstmals in diesem Rennen freie Fahrt, fuhr Pla gleich die bis zu diesem Zeitpunkt schnellste Rennrunde und konnte sich mit einem Vorsprung von 0,5 Sekunden leicht von Felipe Nasr absetzen. Doch dank des Windschattens fand der Brasilianer schnell wieder den direkten Anschluss an den DAMS-Schützling. Nasr hatte seinerseits Christensen im Nacken, der wiederum von Rookie Olivier Lombard bedrängt wurde. Robin Frijns als Fünfter hielt seinen Rookie-Kollegen Lombard unter Druck. ´

Erst zu Rupert Svendsen-Cook wurde ein kleiner Abriss notiert. Der Brite bildete mit Daniel Juncadella und Côme Ledogar ein Kampftrio, das um die Positionen sechs bis acht fightete.

Im siebten Umlauf änderte sich die Reihung bei den beiden besten Rookies. Frijns verwies den starken Lombard auf den fünften Rang. Das Duell der beiden Neulinge kostete Zeit, weshalb Frijns nun einen Rückstand von über einer Sekunde auf Christensen hatte. Allerdings spielte das für das zumindest vorläufige Rennergebnis von Spa keine Rolle, denn der Däne und seine beiden Mücke-Kollegen Jack Te Braak und Timmy Hansen fuhren nur unter Vorbehalt mit. Sie wurde nach dem Budapest-Wochenende für die folgenden zwei Meetings gesperrt, weil an ihren Autos nicht reglementkonforme Federn gefunden wurden. Da ihr Team Mücke Motorsport in Berufung ging, durfte das Trio unter Vorbehalt teilnehmen.

Deshalb lautet das offizielle vorläufige Ergebnis nun wie folgt: Jim Pla gewinnt vor Felipe Nasr und Robin Frijns. Olivier Lombard freute sich über Platz vier vor Rupert Svendsen-Cook, Côme Ledogar, Daniel Juncadella und Facu Regalia. Für Pla, der mit vielen Problemen in die Saison gestartet ist, war es nun schon der dritte Triumph in Folge in der Formel BMW Europa.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 02.10., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 02.10., 00:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 02.10., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • So.. 02.10., 01:05, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2021
  • So.. 02.10., 01:35, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • So.. 02.10., 02:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 02.10., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • So.. 02.10., 04:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • So.. 02.10., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 02.10., 05:35, N-TV
    PS - Automagazin
» zum TV-Programm
3AT