Schwarme: Dreimal kam der Rettungshubschrauber

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Theo Pijpers (29) Sieg wurde überschattet

Theo Pijpers (29) Sieg wurde überschattet

Theo Pijper entschied den Grasbahnauftakt in Schwarme mit drei Laufsiegen für sich. Das Rennen wurde von schweren Stürzen überschattet, Jeffrey Woortman in Lebensgefahr.

Das Rennen auf dem anspruchsvollen Niedersachsenring stand unter keinem guten Stern, denn gleich dreimal musste der Rettungshubschrauber einfliegen. Schon im morgendlichen Pflichttraining war Matthias Kröger in der Startkurve gestürzt, als er den innen fahrenden Bernd Diener überholen wollte. Bei dem anschließenden Sturz kugelte sich der Bokeler einen Finger aus, der später im Fahrerlager wieder eingerenkt wurde. Dabei kollabierte der GP-Pilot und der Rennarzt hielt einen Transport mit dem Hubschrauber für angemessener.

In Lauf 17 erwischte es Aki-Pekka Mustonen schwer. Eingangs der Zielkurve kam der Finne auf das Gras außerhalb der nach innen verlegten Bahn, bekam Grip und flog dann in die Planke. Auch er wurde ins Krankenhaus nach Rotenburg/Wümme geflogen.

Im Rerun kam der 53-jährige Bernd Diener direkt vor der Starttribüne nach einer harten Attacke des Briten Glen Phillips zu Fall, der hierauf vom Referee verwarnt wurde. «Es tut zwar noch weh, aber es geht schon wieder», beruhigte Diener seine Fans am.

Einen ganz schlimmen Sturz erlitt Jeffrey Woortman im Finale. Der Niederländer fuhr kurz vor der Startkurve mit Höchstgeschwindigkeit dem innen fahrenden Stephan Katt  ans Hinterrad und überschlug sich mehrmals. Die Rennleitung brach das Rennen daraufhin ab. Der 22-Jährige musste wiederbelebt werden, sein Zustand ist kritisch.

Ergebnisse Grasbahnrennen Schwarme/D:

1. Theo Pijper (NL), 15 Punkte. 2. Stephan Katt (D), 13. 3. Jannick de Jong (NL), 11. 4. Jeffrey Woortman (NL), 11. 5. Enrico Janoschka (D), 9. 6. Christian Hülshorst (D), 8. 7. Glen Phillips (GB), 7. 8. Raymon Woortman (NL), 4. 9. Jörg Tebbe (D), 4. 10. Bernd Diener (D), 4. 11. Benjamin Hegener (D), 2. 12. Bernd Dinklage (D), 2. 13. Aki-Pekka Mustonen (FIN), 0.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE