Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Sieg für KTM von True Racing bei GT2 European in Spa

Von Oliver Müller
Spektakulär: Der KTM X-Bow GT2 von True Racing

Spektakulär: Der KTM X-Bow GT2 von True Racing

Starkes Wochenende für KTM in der GT2 European Series. Die Marke aus Österreich hat im zweiten Rennen beim Event in Spa-Francorchamps das komplette Podium eingenommen. Zuvor gab es die Pole-Position.

Zur Saison 2021 wurde die GT2 European Series ins Leben gerufen. Das Championat ist (wie es der Name schon vermuten lässt) auf die neuen GT2-Boliden ausgelegt. Im Vergleich zu den bekannten GT3 haben die GT2-Renner mehr Motorleistung aber weniger aerodynamischen Anpressdruck. Das macht die Fahrzeuge insbesondere für Gentleman-Piloten einfacher im Gebrauch. Die GT2-Regeln liegen bei der SRO Group von Stéphane Ratel. Somit kann die GT2 als eine Art großer Bruder der GT4-Klasse angesehen werden, die ebenfalls von der SRO erdacht wurde.

Mit Audi, KTM, Lamborghini und Porsche sind aktuell vier Marken in der Kategorie aktiv – weitere werden bald folgen. Bei KTM entstand für die GT2-Klasse der sogenannte X-Bow GT2, welcher zusammen mit dem X-Bow GTX entwickelt wurde. Das Fahrzeug ist zudem das zahlenmäßig am stärksten vertretene Modell in der GT2 European Series. Beim Event in Spa-Francorchamps waren sechs der zwölf eingeschriebenen Boliden X-Bow GT2.

Spa markierte darüber hinaus auch den ersten Triumph des X-Bow GT2 in der Serien-Geschichte. Nachdem es beim Saisonauftakt in Monza, in Hockenheim und zuletzt auch in Misano jeweils einen Audi-Doppelsieg gab, konnte in Lauf zwei auf dem Kurs in den belgischen Ardennen erstmals das Fahrzeug aus Österreich gewinnen. Sehdi Sarmini und Stefan Rosina (True Racing) holten einen eindrucksvollen und überlegenen Sieg.

Doch damit nicht genug: Auch die Plätze zwei und drei gingen an KTM. Mit einem Rückstand von 8,660 Sekunden fuhr Christoph Ulrich, der alleine startete, im X-Bow GT2 vom schweizerischen Team Sportec Motorsport auf den Silberrang. Das Podium komplettierten Kris Rosenberger und Motorsport-Legende Hans Joachim Stuck, die für Reiter Engineering auflaufen. Der Slowake Rosina hatte mit der Bestzeit in der Qualifikation bereits die Pole-Position erzielt und dabei den Speed des X-Bow GT2 abermals unter Beweis gestellt.

Auch für Sportec-Fahrer Ulrich gab es Grund zum Jubeln. Zunächst holte der Schweizer die Pole-Position für Lauf eins. Doch es kam noch besser: Ulrich sicherte sich in Spa-Francorchamps bereits vorzeitig den Titel in der Am-Wertung der GT2 European Series.

Lauf eins von Spa-Francorchamps, der am Sonntagmorgen ausgetragen wurde, sah einen erneuten Audi-Sieg. Peter Guelinckx und Bert Longin gewannen im R8 LMS GT2 von PK Carsport vor Aurelijus Rusteika und Michael Vergers im Porsche 911 GT2 RS von Speed Factory Racing.

Auch KTM-Vorstand Hubert Trunkenpolz ist in der GT2 European Series am Start. Er teilt sich einen X-Bow GT2 von True Racing mit Klaus Angerhofer. In Lauf eins schaffte es das Duo auf Platz neun. In Lauf zwei ging es sogar bis auf Rang sechs nach vorne.
Das Saisonfinale der GT2 European Series findet vom 01. bis 03. Oktober 2021 auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet statt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 23:55, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 15.07., 00:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
» zum TV-Programm
13