Luca Grünwald: Sieg und Tabellenführung!

Von Andreas Gemeinhardt
IDM 125
Podium IDM 125ccm Lauf 1: Raemy, Grünwald und Meile (v.l.)

Podium IDM 125ccm Lauf 1: Raemy, Grünwald und Meile (v.l.)

Luca Grünwald setzt sich mit seinem dritten Saisonsieg an die Spitze der Gesamtwertung. Die Schweizer Damien Raemy und Patrick Meile fahren auf das Podium.

Mit einem ausgezeichneten Start setzten sich Marvin Fritz (D/Honda) und Toni Finsterbusch (D/KTM) im Samstag-Rennen der IDM 125 an die Spitze des Feldes. Polesetter Luca Grünwald (D/Honda) folgte mit Respektabstand. Der Trainingszweite Mathew Scholtz (RSA/Aprilia) fehlte bereits in der ersten Runde nach einem Sturz. Philipp Öttl (D/KTM), Giulian Pedone (CH/Aprilia) und Florian Alt (D/Aprilia) verloren wertvollen Boden und kamen ausserhalb der Top-10 an Start und Ziel vorüber. Nach der zweiten Runde führte Finsterbusch bereits mit über zwei Sekunden Vorsprung vor Fritz und Grünwald.

Alexander Kristiansson (SWE/Honda), der von Position 4 startete, steuerte wenig später die Boxen an. Öttl lies sich von seiner verkorksten ersten Runde nicht aus dem Konzept bringen und lag zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem vierten Platz vor Damien Raemy (CH/KTM). In der neunten Runde stürzte Finsterbusch schwer. Das Rennen wurde sofort abgebrochen. Die Reihenfolge lautete zu diesem Zeitpunkt Finsterbusch vor Fritz, Grünwald, Öttl und Raemy. Nur wenig später kam die Entwarnung, dass sich Finsterbusch keine ernsthaften Verletzungen zuzog.

Kurz nach dem Restart stürzte auch Fritz! Grünwald lies nichts anbrennen und machte sich im zweiten Turn schnellstens aus dem Staub. Hinter ihm reihten sich Raemy, Patrick Meile (CH/Aprilia), Daniel Kartheininger (D/KTM), Öttl, der nach einer Reparatur am Gasbowdenzug von ganz hinten starten musste, und Pedone ein. Durch seinen überlegt herausgefahrenen Sieg übernimmt Grünwald auch die Führung in der Gesamzwertung. Mit Raemy und Meile holten sich zwei Schweizer Piloten die verbleibenden Podiumsplätze.
 

Einen ausführlichen Rennbericht vom dritten IDM-Lauf auf dem Nürburgring lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 2010/23, die ab kommenden Dienstag (1.Juni) erhältlich ist.
 
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 23:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mo.. 21.06., 00:15, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 21.06., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 21.06., 01:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mo.. 21.06., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 21.06., 02:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Frankreich 2021
  • Mo.. 21.06., 03:00, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 1.Rennen, Highlights aus Le Castellet
  • Mo.. 21.06., 03:45, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 2.Rennen, Highlights aus Le Castellet
  • Mo.. 21.06., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Mo.. 21.06., 05:10, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
4DE