IDM News: Vollnarkose, Handbruch und SSP-WM-Einsatz

Von Esther Babel
IDM

Von der IDM-Sause auf dem Sachsenring ging es auf direktem Weg an den Lausitzring und damit fast schon wieder zum Zieleinlauf der aktuellen Saison. In 14 Tage auf dem Hockenheimring geht noch was.

Am Samstag feiert der ehemalige Seitenwagen-Beifahrer Axel Kölsch, meistens unterwegs mit Jörg Steinhausen, seinen Geburtstag. Ansonsten ist für alle Beteiligen erst einmal Arbeiten am Lausitzring angesagt. Mit den Qualifyings und den ersten Rennen. Zehn Stunden Motorrad-Rennsport sind heute wieder im Angebot. Doch für manchen ist schon vorzeitig Schluss, der nächste hat Grund zur Freude nach dem Wechsel in die Supersport-WM und wieder andere sind nur in der Lausitz dabei.

Kollision mit Fahrrad

Im Northern Talent Cup feierte der 12-jährige Kimi-Nikita Gundermann Premiere. Der Zürcher schlug sich auf der Piste am Sachsenring ordentlich: «Ich musste ein paarmal meine Maschine abfangen. Für mich ist es aber erstmal akzeptabel als 16ter ins Ziel zu kommen.» Der Nachwuchspilot hoffte auf Lauf 2, doch damit wurde nichts: «Ich hatte im Fahrerlager einen Zusammenstoss mit einem Fahrrad und musste deshalb in die Klinik, um die tiefe Wunde am Knie zu nähen. Da diese unter Vollnarkose genäht wurde, konnte ich in Rennen 2 leider nicht antreten.» (Quelle: moto.ch)

Ausgerenkt und operiert

Maximilian Weihe musste das Sachsenring-Event verletzungsbedingt auslassen und wird auch an diesem Wochenende auf dem Lausitzring nicht zur dritten IDM-Runde der kurzen Saison 2020 an den Start gehen. Der 29-Jährige hatte sich in seiner Freizeit die Schulter ausgerenkt und wurde vor kurzem operiert.

Saison-Aus für Mackels

Bastien Mackels muss die Saison vorzeitig beenden. Der Belgier vom Team Bayer-Bikerbox powered by Yamaichi hat sich im zweiten freien Training der IDM Superbike 1000 auf dem Lausitzring die Hand gebrochen. Mackels stürzte in der Linkskurve am Ende der Start-Zielgeraden per Highsider kopfüber von der Yamaha YZF-RM1. Binnen weniger Minuten schwoll seine rechte Hand stark an und er wurde zur Versorgung ins Krankenhaus von Senftenberg gebracht.

Der 35-jährige Mackels war als Zehnter in der IDM Superbike 1000-Gesamtwertung zum Lausitzring gereist. Im freien Training fuhr er hier unter die schnellsten Fünf. Aufgrund seiner Verletzung fehlt er jetzt nicht nur bei den Rennen in der Lausitz, sondern er wird auch am Hockenheim-Finale in zwei Wochen nicht teilnehmen. Teamchef und Meistermacher Sepp Buchner, der vor vier Jahren Marvin Fritz zum Superbike-Titel geschraubt hatte und mit Mackels neuen Anlauf nehmen wollte, hat angekündigt, sich jetzt vom Rennsport zurückzuziehen. (Quelle: IDM)

Erster Neuzugang für IDM 2021

RT Motorsports by SKM - Kawasaki wird nächstes Jahr in der IDM Supersport 600-Meisterschaft neben der WorldSSP300 und IDM Supersport 300 zusammen mit dem südafrikanischen Talent Dino Iozzo an den Start gehen. Dino Iozzo ist bereits früher für RT Motorsports by SKM - Kawasaki auf der Kawasaki Ninja 400 gefahren. In diesem Jahr fährt er in der südafrikanischen 600er-Meisterschaft, so dass er bereits Erfahrung auf einer Supersport hat. In den ersten Rennen gelang es ihm, die Siege nacheinander einzufahren. Dann ereilte ihn ein Schlüsselbein-Bruch und die Saison war vorzeitig zu Ende.

«Wir sind stolz darauf, auch im nächsten Jahr in der IDM Supersport 600 zu fahren» erklärt Teammanager Rob Vennegoor. «Eine neue und wichtige Herausforderung, denn ab jetzt ist es möglich, innerhalb unseres eigenen Teams zu wachsen. Frank Krekeler von SKM hat eine Menge erfolgreicher Erfahrung in allen Rennklassen und mit RT Motorsport waren wir sogar in der Superbike-Meisterschaften erfolgreich. Wir sind also bereit für den nächsten Schritt. Ich freue mich, dass wir wieder mit Dino zusammenarbeiten werden. Er hatte einige Schwierigkeiten in der WorldSSP300-Qualifikation, aber sein Renntempo war immer hoch, und das gibt viel Selbstvertrauen. Er hat bereits 600er-Erfahrungen und das ist für unser neues Projekt sehr wichtig. Wir können es kaum erwarten, gemeinsam mit unseren Partnern und mit Kawasaki Deutschland zu starten.

Von der IDM in die WM

Der IDM Supersport-600-Pilot Glenn van Straalen wechselt innerhalb der EAB Ten Kate Racing Box in die World Supersport 600-Klasse. In den verbleibenden Rennen der Saison wird der Fahrer aus Hoogkarspel/NL mit dem MPM Routz Racing Team den Platz des verletzten Jaimie van Sikkelerus einnehmen. (Quelle: racesport.nl)

Brüder mit Gastaufritt

Von Thüringen aus haben Chris und Troy Beinlich die Reise an den Lausitzring angetreten, um dort einen Gaststart in der IDM zu absolvieren. Der Große in der Supersport 600- und der Kleine in der Supersport 300-Klasse. Für eine komplette Saison hat das Budget bei dem privaten Team nach den Irrungen und Wirrungen während der Corona-Krise im Frühjahr aktuell nicht gereicht. Doch Papa Knut hat für Sohn Chris eine Yamaha YZF-R6 aufgebaut und letzte Woche war man in Most zu Testfahrten unterwegs. Auf dem Lausitzring stehen nun für die beiden Brüder die beiden Qualis und die ersten Rennen des Jahres an.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 14:15, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
  • Sa. 31.10., 14:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa. 31.10., 14:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 31.10., 14:30, Sport1
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 31.10., 14:30, SPORT1+
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 31.10., 14:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 31.10., 14:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa. 31.10., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 31.10., 14:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
  • Sa. 31.10., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
» zum TV-Programm
7DE