Sarah Göpfert: «Zwischen MotoGP und IDM»

Von Peter Fuchs
Sarah Göpfert startet 2021 im Yamaha R3 bLU cRU Cup DE | NL

Sarah Göpfert startet 2021 im Yamaha R3 bLU cRU Cup DE | NL

Nachdem er im vergangenen Jahr Corona-bedingt abgesagt wurde, startet der Yamaha R3 bLU cRU Cup DE | NL 2021 in seine Premierensaison. Mit am Start: Speedweek-GP-Berichterstatterin Sarah Göpfert.

Der Startschuss für den Yamaha R3 bLU cRU Cup DE | NL sollte bereits 2019 erfolgen, doch fanden sich zunächst zu wenige Teilnehmer, anschließend vereitelte die Corona-Pandemie das Vorhaben. 2021 wird der Cup nun in Form einer Zusammenarbeit von Yamaha Motor Deutschland und Yamaha Motor Niederlande sein Debüt geben. Geplant sind zwölf Rennen bei sechs Veranstaltungen, vier davon werden im Rahmen der IDM ausgetragen, ein Event wird während der Yamaha Track Days in Oschersleben stattfinden. Der sechste Austragungsort steht derzeit noch aus.

Das Einsatzmotorrad ist eine Yamaha R3, welche bei 170 kg Kampfgewicht sowie 312 ccm Hubraum 42 PS auf die Straße bringt und damit insbesondere den jungen Fahrern den Übergang vom Minibike auf ein Rennmotorrad erleichtert. Um Chancengleichheit zu gewährleisten, starten alle Piloten auf identischem Material, wodurch das Fahrtalent in den Vordergrund gerückt und technische Ungleichheiten vermieden werden sollen.

Für 10.900 Euro bietet die Nachwuchsklasse den Teilnehmern neben einer rennfertig aufgebauten R3 eine maßgefertigte IXS-Lederkombi, Helm, Handschuhe, Stiefel sowie ein umfangreiches Bekleidungspaket. Hinzu kommen 4.200 Euro Nenngebühren, in denen pro Veranstaltung zwei Rennen plus Trainings und Qualifyings inbegriffen sind. Betreut werden die Nachwuchsfahrer durch ein Orga-Team, Techniker, erfahrene Riding-Coaches sowie einen Teileservice vor Ort.

Am 10. und 11. April treffen die Piloten beim Auftakttraining in Hockenheim erstmalig aufeinander. Mit dabei sein wird Sarah Göpfert, MotoGP-Berichterstatterin bei SPEEDWEEK.com. «Nach einer dreijährigen Pause, in der ich mich auf mein Studium konzentriert habe, freue ich mich riesig, wieder ins Renngeschehen einzugreifen. Mit dem R3 Cup hat Yamaha Deutschland eine super Plattform geschaffen, die Rennsport auf hohem, aber dennoch bezahlbarem Niveau ermöglicht. Ich durfte die R3 bereits im Rahmen der Hafeneger Renntrainings Probe fahren und fand mich auf Anhieb gut zurecht», berichtete die Sächsin.

2016 und 2017 nahm die Studentin am ADAC Junior Cup teil. Die Saison 2016 beendete Göpfert auf Platz 11, 2017 folgte mit Platz 4 beim Heimrennen auf dem Sachsenring ihr bestes Ergebnis im Junior-Cup, den sie am Jahresende auf Rang 8 abschloss.

Der bevorstehenden Herausforderung blickt die Rennfahrerin erwartungsvoll entgegen. «Natürlich ist es mein Ziel, an der Spitze mitzukämpfen und den Jungs ordentlich einzuheizen», schmunzelte die AMC-Sachsenring-Pilotin. «Jedoch ist es vorab immer schwierig, konkrete Pläne zu definieren. Nach dem ersten Rennen werde ich sehen, wo ich stehe und dann entscheiden, in welche Richtung mein Weg gehen soll», bewertete Göpfert ihre Chancen.

«Mein besonderer Dank gilt all denjenigen, die mich auf meinem Weg begleiten und unterstützen. Vielen Dank an Wiro Motorradtechnik, Benjamin Klatt, dem Top-Folierer sowie Krause und Co. Ich freue mich auf ein ereignisreiches Rennsport-Jahr, denn neben der Rennstrecke werde ich zudem die MotoGP-Saison als Berichterstatterin auf SPEEDWEEK.com mitverfolgen dürfen», freute sich die 23-Jährige.

Terminkalender Yamaha R3 bLU cRU Cup 2021:

10. bis 11.04. Auftakttraining Hockenheim
30.04. bis 02.05. IDM Lausitzring
12. bis 13.06.Yamaha Track Days Oschersleben
23. bis 25.07. IDM Schleiz
13. bis 15.08. IDM Assen / NL
24. bis 26.09. IDM Finale Hockenheim
Rennwochenende Nr. 6 tba

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.02., 23:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 29.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 02:00, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do.. 29.02., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Do.. 29.02., 03:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.02., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 05:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
5