Reiterberger (BMW) wieder auf 50-Punkte IDM-Jagd

Von Esther Babel
Es kann nur einen geben. Reiterberger (28) und Alt (66)

Es kann nur einen geben. Reiterberger (28) und Alt (66)

Mit dem Rundenrekord in Spa hat sich IDM-Superbike-Pilot Markus Reiterberger für das anstehenden Wochenende in Oschersleben warmgefahren. Doch nicht nur Florian Alt will ihm die Punkte-Suppe versalzen.

Vor zwei Wochen feierte die IDM ihren Saisonauftakt am Lausitzring. Am kommenden Wochenende dröhnen die Motoren zum zweiten Mal, diesmal in der Motorsport Arena Oschersleben. Der dreifache deutsche Meister Markus Reiterberger reist mit einem Doppelsieg vom Saisonauftakt in die Magdeburger Börde. Die ersten beiden Rennen am Lausitzring konnte der Obinger mit Abstand gewinnen. Sein schärfster Konkurrent Florian Alt erlebte beim Auftakt den technischen Alptraum und kommt ohne Punkte, aber mit frisch aufgebauter BMW, nach Oschersleben

Reiterberger liegt aktuell mit 17 Punkten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Jan Mohr (AUT) in Führung der Meisterschaft. Bevor Reiterberger die Reise nach Oschersleben antrat, testete er unter anderem zusammen mit Ilya Mikhalchik, dem IDM-Superbike-Meister 2021 und dem BMW Motorrad World Endurance Team, in Spa-Francorchamps, wo in zwei Wochen der zweite Event der FIM World Endurance Meisterschaft stattfinden wird.

«Bestzeit und die 2:20.344 sind neuer Rundenrekord auf dem Circuit de Spa-Francorchamps», verkündete Reiterberger unterwegs von der einen zur anderen Rennstrecke. «Was will man mehr. Wir wollen natürlich wieder zwei IDM-Siege einfahren. Die Chancen stehen gut, wir haben für alle Bedingungen ein super Set-up gefunden. Mit dem Team fühle ich mich richtig wohl und ich bin nach den zwei Testtagen für die Langstrecke in Spa jetzt super drauf. Oschersleben ist zwar nicht gerade meine Lieblingsstrecke, aber ich denke, wir können da auch schnell sein, wenn wir gut zusammenarbeiten. Wir wollen das Beste aus dem Wochenende rausholen und natürlich am besten die Meisterschaftsführung mit zwei Siege weiter ausbauen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3