Martin Bauers IDM-Rückkehr auf Suzuki

Von Esther Babel
IDM Superbike
Martin Bauer wird wieder IDM-Pilot

Martin Bauer wird wieder IDM-Pilot

Der Österreicher hatte sich mit seiner Entscheidung für die Saison 2013 Zeit gelassen. Jetzt hat er im Suzuki-Team von Denis Hertrampf einen Einjahres-Vertrag unterschrieben.

Ein Jahr Rennsport-Pause hatte sich der dreifache Superbikemeister Martin  Bauer gegönnt. Nun möchte der Österreicher wieder frisch motiviert in der Internationalen Deutschen Superbikemeisterschaft angreifen und hat dafür kurz nach dem Jahreswechsel einen Ein-Jahres-Vertrag im Team HPC-Power Suzuki Racing von Denis Hertrampf unterschrieben. Dafür hat er das IDM-Angebot vom Team Wilbers-BMW und die Offerte vom Racing Team Austria für einen MotoGP-Einsatz in Brünn auf dem hausgemachten CR-Bike und für drei Einsätze in der Superbike-WM sausen lassen.

Eine erfolgreiche Kostprobe ihres Könnens haben Martin Bauer und Teamchef Denis Hertrampf bereits in der IDM-Saison 2012 abgegeben, als sich der Österreicher bei seinem Heimrennen auf dem Red Bull Ring mit einem Gaststart auf der Suzuki GSX-R 1000 und unter der Betreuung des Teams aus Nordhorn gekonnt in Szene gesetzt hatte. Sofort war klar, dass der IDM-Meister nichts verlernt hat und er sich wie gehabt in der Spitze der IDM Superbike einreihte.

«Ich freue mich sehr, dass sich Martin für eine Zusammenarbeit mit meinem HPC-Power Suzuki Racing Team entschieden hat», versichert Denis Hertrampf. «Der Gaststart auf dem Red Bull Ring hat im letzten Jahr gezeigt, dass die Kombination Martin Bauer, HPC-Power und Suzuki für die kommende Saison Potential hat. Wir werden technisch und strukturell alles tun, um entsprechend erfolgreich zu sein. Mit Martin pflege ich seit Jahren ein sehr freundschaftliches und persönliches Verhältnis. Klar ist, dass Martin Bauer immer ein Titel-Kandidat in der Superbike-Klasse ist. Mit einer guten Vorbereitung und dem entsprechenden Einsatz aller  Beteiligten möchten wir mit unserem Partner Suzuki und der neuen GSX-R 1000 wieder auf dem Podium stehen.»

Martin Bauer hat sich seine Entscheidung, in die IDM zurückzukehren, nicht leicht gemacht. Der Österreicher hatte immer klar gemacht, dass neben der sportlichen Herausforderung auch das Betriebsklima im Team stimmen muss, um die entsprechenden Erfolge einfahren zu können. «Nachdem ich nun ein Jahr Renn-Pause hinter mir habe, freue ich mich jetzt auf meine neuen Aufgaben im Rennsport», erklärt Bauer. «Ursprünglich stand die Rückkehr in die IDM gar nicht ganz oben auf meiner Wunschliste. Aber jetzt habe ich mich, vorerst für eine Jahr, entschieden, wieder bei der IDM Superbike anzutreten. Mit Suzuki habe ich eine neue Herausforderung gefunden. Es wird zwar keine ganz leichte Aufgabe, aber ich denke, es ist auch mit der Suzuki GSX-R1000 möglich, die Meisterschaft zu gewinnen. Dies ist auch definitiv das Ziel. Suzuki war bei den Vertragsverhandlungen sehr um mich bemüht und hat signalisiert, alles Mögliche zu tun, um das Ziel erreichen zu können. Das Team rund um Denis Hertrampf wird neu strukturiert und mit erfahrenem Personal ausgestattet. Für mich ist eine gute Stimmung in einem Team enorm wichtig und wenn alle an einem Strang ziehen, dann ist vieles möglich. Ich kenne Denis jetzt schon lange und ich bin überzeugt, dass auch er alles daran setzt, um erfolgreich zu sein. Da wir ein sehr freundschaftliches Verhältnis pflegen, wird es auf jeden Fall eine angenehme Zusammenarbeit. Um den Titel gewinnen zu können, braucht man auch eine Portion Glück. Auf jeden Fall werden wir zeigen, was für ein Potential in der Suzuki GSX-R1000 steckt.»

Unterstützt wird das Team HPC-Power Suzuki Racing auch vom deutschen Importeur Suzuki International Europe. Glückwünsche zum gelungen Vertragsabschluss zwischen Martin Bauer und Denis Hertrampf kamen direkt aus der Zentrale. «Wir freuen auf die Zusammenarbeit zwischen diesen beiden erfahrenen Partnern Denis Hertrampf und Martin Bauer mit Suzuki», meint Thomas Hannecke, der Motorsport-Koordinator bei Suzuki. «Wir unterstützen die IDM seit Jahren aktiv, da wir dort eine optimale Plattform finden, um die Marke Suzuki zu präsentieren und um im ständigen Dialog mit unseren Kunden zu bleiben. Umso spannender wird die ganze Sache mit einem solch erfahrenen und erfolgreichen Piloten wie Martin Bauer, der für seinen Kampfgeist und sein technisches Know-How bekannt ist. Zusammen mit unserem Partner Denis Hetrampf dürfte das auf der Strecke zum entsprechenden Erfolg führen.»

Die Vorbereitungen auf die anstehenden IDM Superbike-Saison laufen bereits auf Hochtouren. Der Startschuss für die Meisterschaft fällt am 19. bis 21. April auf dem Lausitzring, wo Martin Bauer und das Team HPC-Power Suzuki Racing beim ersten von acht IDM-Wochenenden um die begehrten Meisterschaftspunkte kämpfen werden.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 04.07., 11:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 14:00, RTL
Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm