Race 2: Harry Khouri (Kawasaki) holte sich den Sieg

Von Rudi Hagen
IDM Supersport 300
Der Australier Harry Khouri setzte den entscheidenden Zweikampf in der letzten Runde

Der Australier Harry Khouri setzte den entscheidenden Zweikampf in der letzten Runde

Der Australier Harry Khouri gewann das zweite Rennen der IDM Supersport 300 nach einer tollen Aufholjagd gegen den Belgier Luca de Vleeschauwer (B). Der Sieger des ersten Rennens, Marvin Siebdrath, hatte Pech.

Im Rennen der 300er ging es diesmal einigermaßen gesittet zu. Es war nicht einfach zu fahren, denn die Lichtverhältnisse auf dem Sachsenring waren gegen Abend in den Kurven doch sehr unterschiedlich.

Luca de Vleeschauer setzte sich mit seiner Kawasaki Ninja 400 ab Runde 3 immer mehr ab von seinen Verfolgern. Dahinter Melvin van der Voort (NL), der im ersten Rennen gestürzt war, vor Lennox Lehmann vom Team Freudenberg auf Position 4 und dem Australier Harry Khouri auf 5.

Dann stürzte der Niederländer Ruben Bijman (Yamaha), dabei wurde Marvin Siebdrath vom Team RT Motorsports by SKM-Kawasaki so behindert, dass er kurzzeitig auf Platz 22 zurückfiel, am Ende aber noch auf Platz 14 ins Ziel kam.

Lennox Lehmann vom Team Freudenberg befand sich in Runde 5 in der Verfolgergruppe kurzfristig auf Platz 2 und wurde am Ende Fünfter vor Toni Erhard (Kiefer Racing) auf Platz 6 und Dirk Geiger, der eine große Aufholjagd hinlegte, auf P 7.

Der lange Führende de Vleeschauer wurde von dem immer näher kommenden Khouri zu Beginn der allerletzten Runde im Duell der Kawasaki-Piloten einkassiert. Der 16-jährige Australier meinte später: «Das war ein enges Rennen, ich habe ihn in der letzten Runde gepackt. Das ist eine ganz tolle Strecke hier.»

Luca De Vleeschauer fand das alles gar nicht so toll: «Ich hatte einen guten Start und habe dann einen guten Rhythmus gefunden. Aber zuletzt kam dieser verrückte Australier und hat mich noch gepackt.»

Ergebnis Sachsenring SSP 300 Rennen 2 Top 10:

1. Harry Khouri (AUS)
2. Luca de Vleeschauwer (B), +0.082 sec
3. Colin Velthuizen (NL), +4.578
4. Petr Svoboda (CZ), +5.682
5. Lennox Lehmann (D), +5.773
6. Toni Erhard (D), +6.175
7. Dirk Geiger (D), +7.950
8. Rick Dunnik (NL), +8.048
9. Melvin van der Voort (NL), +8.089
10. David Kuban (CZ), +11.170

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE