Noderer: Deal mit Weber-Kawasaki für IDM SSP steht

Von Esther Babel
IDM Supersport 600
In der IDM Supersport 600 wird Gabriel Noderer 2021 ein weiteres Jahr auf die Weber-Kawasaki vertrauen, betreut von der niederländischen Benjan-Truppe. In Spanien gab’s Inspiration von SBK-Weltmeister Johnny Rea.

Gabriel Noderer treibt sich aktuell in Spanien rum und schnappte sich unter anderem den sechsfachen Superbike-Weltmeister Jonathan Rea für ein Beweisfoto, selbstverständlich mit Corona-konformen Abstand. Eine Unterschrift unter einen Vertrag für die IDM Supersport 600 Saison fehlt dem Franken noch. Doch alle Zeichen stehen auf Wiederholung. Noderer plant erneut mit dem Kawasaki-Team des Schweizers Emil Weber.

«Aktuell ist alles nur mündlich vereinbart», antwortet Noderer auf die Frage nach der momentanen Lage. «Es ist eben noch nicht schwarz auf weiß. Wir testen jetzt ein paar Tage gemeinsam im französischen Pau Arnos.» Doch auch von Teamchef Weber kommt grünes Licht für die weitere Zusammenarbeit. Während seine Piloten, neben Noderer auch Valentin Debise, Nico Thöni und Micky Winkler, in Frankreich ihre ersten Kilometer auf der Rennstrecke absolvieren, hat Weber daheim in der Schweiz genug zu tun. Umbau des Firmengebäudes und im Privathaus, dazu die Corona-bedingten Herausforderungen beim Geschäft mit der Kundschaft und die Vorbereitungen des IDM-Einsatzes mit vier Fahrern lassen keine Langeweile aufkommen.

«In Frankreich sind die Jungs nur mit dem kleinen Besteck unterwegs», so Weber, «Francois Brucker ist dabei, Kurt Stückle arbeitet zuhause in der Werkstatt. Im April sind dann hoffentlich alle Einsatzmotorräder fertig. Mit der 600er testen wir aktuell noch Fahrwerksteile.»

Noderer ist bereits seit letzter Woche unterwegs. Ein Tag auf der Kartbahn in Alcarras, ein Wochenende in Altea mit seinem alten WM-Spezie Mika Perez und Pitbike-Runden sowie Fahrrad-Touren standen auf dem Plan. Bei der Rückfahrt in Richtung Frankreich reichte es in der Nähe von Barcelona noch für ein Flattrack-Date auf Rocco’s Ranch. Dort hatte sich auch der sechsfache Superbike-Weltmeister Jonathan Rea angemeldet.

«Wir parkten direkt nebeneinander», berichtet Noderer. «Auf dem Weg zum Mülleimer kamen wir dann ins Gespräch. Ein total netter und angenehmer Typ. Auch bei dem Foto war er total cool. Toll.» In dieser Woche stehen nun die zwei Testtage in Pau Arnos an. «Das Layout ist klasse», meint Noderer, «auch die Kurvencharakteristik macht Spaß mit dem bergauf und bergab. Mit den Strecken aus dem IDM-Kalender hat die Strecke allerdings nichts zu tun.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 24.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Sa.. 24.07., 06:00, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 24.07., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 24.07., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE