Strassen-ÖM-Finale abgesagt

Von Helmut Ohner
IOEM Allgemein
Titel Nummer 5 für Andreas Meklau

Titel Nummer 5 für Andreas Meklau

Die letzte Veranstaltung zur Internationalen Österreichischen Meisterschaft am 3. Oktober auf dem Hungaroring musste kurzfristig abgesagt werden.

Trotz aller Bemühungen der Organisatoren musste die letzte Veranstaltung zur internationalen österreichischen Meisterschaft der Klassen Supersport und Superstock 1000/Superbike am 3. Oktober auf dem Hungaroring abgesagt werden.

Mit vier Siegen in zehn Rennen holte sich Thomas Berghammer in überlegener Manier vor seinem Landsmann Hannes Hofer und dem Slowenen Marko Jerman den Titel in der Klasse Supersport.

Für Andy Meklau war es bereits der fünfte Titelgewinn in der österreichischen Meisterschaft, obwohl er bei vier der zehn Rennen wegen anderer Verpflichtungen nicht am Start stand. Helmut Schleindlhuber sicherte sich mit acht Punkten Rückstand den zweiten Endrang vor dem Schweizer Patric Muff.

Das Finale der Achtelliterklasse wurde bereits Ende August in Rijeka ausgetragen. Hinter dem Tschechischen Talent Karel Hanika und dem italienischen Haudegen beendete der junge Stefan Lichtenberger die IOEM an der ausgezeichneten dritten Stelle.

125GP, Endstand nach 8 Rennen:
1. Karel Hanika (CZ), 118 Punkte. 2. Gabriele Gnani (I),106. 3. Stefan Lichtenberger 84. 4. Andrea Touskova (CZ) 67. 5. Michal Prasek (CZ) 61. 6. Szymon Kaczmarek (PL) 43. 7. Ladislav Chmelik (CZ) 42. 8. Steve Pötzl 36. 9. Wolfgang Brandstetter 32. 10. Barbora Jakobickove (CZ). – 29. Ferner: 11. Lukas Trautmann 27. 18. Marco Nekvasil 20. 34. Johann Liedl 3.

Supersport, Endstand nach 10 Rennen:
1. Thomas Berghammer, 156 Punkte. 2. Hannes Hofer 107,5. 3. Marko Jerman (SLO) 77. 4. Dominik Plüss (CH) 75. 5. Kevin Kreutzer 67. 6. Pascal Nadalet (CH) 63,5. 7. Jaroslav Cerny (SK) 57. 8. Chris Burri (CH) 52,5. 9. Igor Kalab (CZ) 52. 10. Christian Jelen. – 38. Ferner: 11. Andreas Schnatterbeck 37,5. 13. Gottfried Fleiss 32. 16. Rene Pointinger 26. 18. Günther Landertshamer 21. 21. Matthias Juranitsch 19. 23. Michael Weteschnik 18. 26. Josef Seiwald 16. 28. Thomas Auer und Manfred Koch, beide 13. 32. Michael Plöderl und Christian Rohe, beide 10. 35. Klaus Grammer und Klaus Wagner, beide 8. 38. Rene Sporer 7. 42. Robert Dadam 4. 47. Erwin Pirger 2. 50. Herbert Obermair 1.

Superstock 1000/Superbike, Endstand nach 10 Rennen:

1. Andreas Meklau, 127 Punkte. 2. Helmut Schleindlhuber 119. 3. Patric Muff (CH) 93. 4. Gregory Junod (CH) 74. 5. Kamil Prager (CZ) 61. 6. Mike Wohner 59. 7. Simon Baumann (CH) 58. 8. Lorenz Sennhauser (CH) und Michal Filla (CZ), beide 51. 10. Herbert Kemmer 50. – Ferner: 12. Manfred Aschauer 40. 13. Stefan Schrammel 39. 14. Christian Weber 34. 17. Michael Richter 33. 18. Stefan Klabacher 32. 23. Kurt Wogowitsch 21. 25. Manuel Schleindlhuber 19. 28. Wolfgang Gammer 15. 31. Patrick Kreidl 12. 32. Wolfgang Schauer 9. 37. Toni Rechberger 7. 42. Christian Adametz und Christian Fritz, beide 5. 46. Martin Gründler 4. 51. Heribert Oblak, Andreas Riede und Rudolf Schöll, alle 2.
 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
18