IOEM: Premiere auf dem Schleizer Dreieck

Von Andreas Gemeinhardt
IOEM Allgemein
Horst Saiger (#5) und Andreas Meklau (#13)

Horst Saiger (#5) und Andreas Meklau (#13)

Zum ersten Mal veranstaltete die Österreichische Meisterschaft ein Rennen auf dem Schleizer Dreieck.

Der erste Lauf der Klasse Superstock 1000 entwickelte sich zu einem spannenden Zweikampf zwischen Horst Saiger und Andreas Meklau. In den ersten Runden hatte Saiger die Nase vorne, doch Meklau liess nicht locker. «In der schnellen Bergab-Passage in Richtung Stadt bin ich in Führung gegangen», berichtete Meklau. «Doch da es uns augenblicklich noch an Speed fehlt, musste ich Saiger am Ende ziehen lassen.» Meklaus’ Schützling Milos Milovanovic holte sich den dritten Rang. Hinter dem Slowenen kamen Günther Sendlhofer, Herbert Reiterlehner, Martin Mühlberger und Renè Veit in das Ziel.

Im zweiten Lauf feierte Andreas Meklau einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Milos Milovanovic beendete das Rennen nur knapp hinter seinem «Chef» auf dem zweiten Platz. «Wir verwendeten heute einen anderen Hinterreifen», verriet Meklau. «Bei den kühleren Temperaturen heute hatte ich durch die härtere Mischung konstant guten Grip. Der zweite Platz von Milos freut mich besonders. Abgesehen von dem perfekten Abschneiden des Teams wollen wir ihn für die Zukunft aufbauen und er hat heute gezeigt, dass er auf dem richtigen Weg ist.»

Milovanovic war ebenfalls sehr zufrieden mit den Verlauf des Rennwochenendes in Schleiz: «Ja, ich bin sehr glücklich über dieses Resultat. Zwei Podiumsplätze sind mehr, als ich erwartete. Im zweiten Rennen blieb ich in Schlagdistanz zu Andy. So konnte ich seine Linien studieren und eine Menge dazu lernen.» Sendlhofer holte sich Rang 3 vor Reiterlehner und Mühlberger.

In der Kategorie Superstock 600 fehlte Tabellenführer Stefan Kerschbaumer, da er in Monza im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschft das Rennen zur FIM Superstock 600 bestritt. Schnellster Österreicher an diesem Wochenende war Ives Polzer. Da die Karbon-Verkleidung seiner Yamaha nicht dem Reglement der Österreichischen Meisterschaft entspricht, wurde Polzer in der Schweizer Meisterschaft gewertet. Damit durfte sich Stefan Schrammel die volle Punktzahl gutschreiben lassen.


Ergebnis Österreichische Meisterschaft – Schleizer Dreieck

Österreichische Meisterschaft Superstock 1000 – Lauf 1

1. Horst Saiger (A), Suzuki. 2. Andreas Meklau (A), Yamaha. 3. Milos Milovanovic (RS), Suzuki. 4. Günther Sendlhofer (A), Kawasaki. 5. Herbert Reitherlehner (A) Ducati, 6. Martin Mühlberger (A), KTM. 7. Rene Veit (A), Yamaha. 8. Klaus Grammer (A), Yamaha. 9. Robert Shanel (RS), Yamaha. 10. Christian Schmall (A)

Österreichische Meisterschaft Superstock 1000 – Lauf 2

1. Meklau. 2. Milovanovic. 3. Sendlhofer. 4. Reitherlehner. 5. Mühlberger. 6. Veit. 7. Grammer. 8. Shanel

Österreichische Meisterschaft Superstock 600 – Lauf 1

1. Stefan Schrammel (A), Yamaha. 2. David Linortner (A), Yamaha. 3. Thomas Auer (A), Kawasaki. 4. Hannes Hofer (A), Kawasaki. 5. Michael Sendlhofer (A), Yamaha. 6. Adi Kernstock (A), Kawasaki.

Österreichische Meisterschaft Superstock 600 – Lauf 2

1. Schrammel. 2. Hofer. 3. Linortner. 4. Läuger (D), Yamaha. 5. Kernstock. 6. Sendlhofer

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 14:15, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
  • Sa. 31.10., 14:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa. 31.10., 14:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 31.10., 14:30, Sport1
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 31.10., 14:30, SPORT1+
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 31.10., 14:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 31.10., 14:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa. 31.10., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 31.10., 14:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
  • Sa. 31.10., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
» zum TV-Programm
6DE