Madeira: Tagessieg für Loix

Von Toni Hoffmann
Freddy Loix gewann die erste Madeira-Etappe

Freddy Loix gewann die erste Madeira-Etappe

Zweiter Saisonstart und zweiter Tagessieg für Freddy Loix in der Intercontinental Rally Challenge.

Nach einem turbulenten Tag beim achten Lauf zur Intercontinental Rally Challenge auf der portugiesischen Blumeninsel Madeira hat sich Freddy Loix im Skoda Fabia S2000 die Führung nach der ersten Etappe gesichert. Nach 13 der 21 Asphaltprüfungen auf den rauen Strassen der Atlantikinsel lag Loix, der Ende Juni bei seinem Saisoneinstand sein belgisches IRC-Heimspiel gewonnen hatte, 21,1 Sekunden vor dem IRC-Champion und seinem letztjährigen Kronos-Teampartner Kris Meeke im Peugeot 207 S2000. Nur 1,1 Sekunden hinter dem Titelverteidiger Meeke blieb der IRC-Vizechampion und aktuelle Tabellenzweite Jan Kopecky mit dem offiziellen Skoda Fabia S2000 in direkter Schlagdistanz. Sein Stallgefährte, der in der IRC führende Juho Hänninen, der bei seinem finnischen WM-Heimspiel als Gesamtachter die S2000-Wertung gewonnen hatte, hatte als Vierter einen Rückstand von 59,6 Sekunden.

Bis zur siebten Entscheidung wechselte auf Madeira fast auf jeder Prüfung die Führung. Erst danach konnte sich Loix mit einer Reihe von Bestzeiten etwas von seinem direkten Verfolger Luca Rossetti, der im Fiat Grande Punto S2000 mehrmals vorne lag, absetzen. Auf der zwölften Prüfung drückte Rossetti, der klar in der Europameisterschaft führt, zur der die Rallye Madeira als sechster von elf Läufen zählt, etwas zuviel aufs Gaspedal. Er musste sich aus der Rallye, bei der er bis zu seinem Unfall ohne Personenschaden 7,1 Sekunden hinter Loix lag, verabschieden und die Verfolgerrolle Meeke abtreten. Die Tageswertung in der Rallye-EM gewann nach dem Rossetti-Ausfall Kopecky mit einem Vorsprung von 7,15,4 Minuten auf den Gesamtneunten Corrado Fontana im Peugeot 207 S2000.

«Ich denke, morgen haben wir noch einen schweren Tag und einen harten Kampf vor uns», drückte «fast» Freddy Loix etwas die Siegeserwartungen. «Es ist einfach schade, das Luca nicht mehr dabei ist. Es war ein schöner Fight mit ihm.» Meeke, der in diesem Jahr nicht zu besonders glücklich Agierenden zählt, hofft zwar auf eine Zielankunft auf dem Podium, aber noch mehr auf seinen zweiten Saisonsieg nach Brasilien. Bei den bisher sieben IRC-Rallyes gab es sechs verschiedene Sieger. Nur Hänninen kann mit seinen Erfolgen in Argentinien und auf Sardinien als einziger zwei Siege aufweisen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 20.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 20.10., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 20.10., 11:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Rallye: Marokko-Rallye
  • Mi.. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 20.10., 14:30, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE